Die Phase der Geduld Teil 3

Die Phase der Geduld  Teil 3
3347 981

Du sollst auch wissen:

 

„Wenn du Gelüste, Genüsse, Vergnügungen und Spiele bevorzugst, werden diese dich doch bald verlassen, und die gewaltige immerwährende Strafe wird dich ereilen, deren Erdulden und Erleiden härter, schwerer und länger sind als die Geduld gegenüber den von Allâh verbotenen Dingen, den frommen Taten und dem Abwenden von Neigungen um Seinetwillen.“ Aus dem Buch Al-Fawâid von Ibn Al-Qaiyim.

 

Die Belohnung für die Geduldigen:

 

O ihr Jugendlichen, die ihr euch im Verrichten von guten Taten für euren Herrn geduldig gezeigt habt! O ihr, die die Sünde gerufen hat, worauf ihr sagtet: „Ich fürchte Allâh.“ Ich weiß nicht, mit welcher Belohnung ich beginnen soll: „...Den Standhaften wird nun aber einzig und allein deren Belohnung gewährt werden – ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden.“ (Sûra 39:10).

 

Zu den Belohnungen gehören:

 

- Die Liebe Allâhs: Was hältst du davon, wenn du erfährst, dass Abû Bakr  möge Allah mit ihm zufrieden sein dich liebt? Wie groß ist erst deine Freude, wenn du weißt, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken dich liebt? Berichte mir über deinen Zustand, wenn du erfährst, dass Allâh der Majestätische, der Herr der Herrschaft dich liebt! Allâh der Erhabene sagt: „... Und Allâh liebt die Standhaften.“ (Sûra 3:146). Allâh liebt dich, weil du die frommen Taten standhaft verrichtest. Weil du aus dem Tiefschlaf aufwachst, dein Bett verlässt, während du vor Kälte zitterst. Du verrichtest dann die rituelle Waschung und folgst dem Aufruf Allâhs. Allâh liebt dich, weil du deine Beziehung zu einem Mädchen aufgegeben hast und den Weg eingeschlagen hast, mit dem Allâh zufrieden ist.

 

- Die Belohnung des Himmels: Die Worte stocken, weil sie diese gewaltige Situation nicht beschreiben können. Du bist es, o Geduldiger, der aus Liebe zu Allâh standhaft war. Jetzt bist du es, der seinen Fuß in das Paradies setzt, dessen Weite die Ausdehnung der Himmel und der Erde beträgt. Du vergisst jegliche Mühen, alle Prüfungen, jede Müdigkeit und Strapaze, gleich wenn du das Paradies des Allerbarmers betrittst. Die Engel empfangen dich von allen Seiten her, weil du ein Gast des Allerbarmers bist: „Die Gärten Edens – sie betreten sie und wer rechtschaffen war von ihren Vätern, ihren Gattinnen und ihrer Nachkommenschaft. Und die Engel treten zu ihnen ein durch jedes Tor: »Friede sei mit euch dafür, dass ihr geduldig wart!« Wie trefflich ist mithin die endgültige Wohnstätte!“ (Sûra 13:23-24).

 

- Die Geduld ist gut für die Geduldigen:

Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Die Angelegenheit des Gläubigen ist verwunderlich. Wahrhaftig, jede seine Angelegenheit ist gut! Dies gilt für niemanden außer den den Glauben Verinnerlichenden. Wenn ihm etwas Gutes widerfährt, dankt er, und dies ist gut für ihn. Und wenn ihm etwas Schlechtes widerfährt, ist er geduldig, und das ist gut für ihn.“ (Muslim)

 

Allâh der Erhabene sagt: „Und wenn ihr geduldig seid, so ist dies gewiss besser für die Geduldigen.“ (Sûra 16:126).

 

Wie realisieren wir die Geduld?

 

Es gibt viele verschiedene Wege, die der den Glauben Verinnerlichende beschreiten kann, um diese gute Charaktereigenschaft zu erreichen und diese großartige Anbetungshandlung zu realisieren, unter Anderem:

 

- Das Vorstellen der guten Belohnung: Dies geschieht, indem sich die Person über die Belohnung, die Allâh der Erhabene für die Geduldigen im Diesseits und im Jenseits vorbereitet hat, Gedanken macht.

 

- Allâh um Hilfe bitten: Allâh der Erhabene sagt: „Wer erhört denn den in einer Zwangslage Befindlichen, wenn er Ihn anruft, und nimmt das Schlechte hinweg ...“ (Sûra 27:62).

 

Er ist dazu in der Lage, dir diese lobenswerte Charaktereigenschaft zu schenken und dich damit zu schmücken. Bitte Allâh also ständig darum! Gut ist es auch, wenn der Jugendliche etwas über diejenigen vor ihm liest, deren Geduld beispielhaft war. Vorteilhaft ist es ferner, wenn man unter Jugendlichen lebt, die fromme Taten ständig verrichten und sich von Sünden fernhalten. Wenn man diese stets betrachtet, sehnt man sich danach, mit ihnen mitzuhalten und die Hilfsmittel der Geduldigen zu erreichen. Ibn Al-Dschauzî schrieb in seinem Werk Mudhisch: „Halte ihren Weg nicht für schwer, denn Derjenige, Der ihnen dabei geholfen hat, kann auch dir helfen! Unterwirf dich Dem, Der ihnen gegeben hat! Und bitte, denn dein Herr ist ihr Herr! Ein armer Mensch findet eventuell einen Schatz und mit einem Vorzug ist so manch Unbedeutender erfolgreich geworden.“


„Geduld ist also schön. Allâh ist Derjenige, bei Dem Hilfe zu suchen ist ...“

 

Die Phase der Geduld – Teil 1

 

Die Phase der Geduld – Teil 2

 

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Idealer Muslim

Nichts ist jemals umsonst

„Dies ist ja der Lohn für euch, und euer Bemühen wird gedankt sein.“ (Sûra 76:22). Misserfolg erfordert seinen Tribut vom Menschen: Dieses Gefühl des Versuchens und...Weiter