Die Auslegung des Verses „Siehst du nicht jene, die sich selbst für lauter erklären?” (Sûra 4:49)
Fatwâ-Nummer: 138239

  • Fatwâ-Datum:25-11-2020
  • Bewertung:

Frage

Wie kann das Wort Allâhs des Erhabenen in Sûra An-Nisâ ausgelegt werden: „Siehst du nicht jene, die sich selbst für lauter erklären? Nein! Vielmehr läutert Allâh, wen Er will. Und ihnen wird nicht um ein Fädchen Unrecht zugefügt“ (Sûra 4:49)?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

In dem Werk „Aisar At-Tafâsir“ von Schaich Abû Bakr Al-Dschazâ’irî heißt es:

„Zur Erklärung der Wörter: ‚Tazkiyatu n-Nafs‘ bedeutet ‚(sich selbst) frei sprechen von Sünden und Verfehlungen.‘ ‚Yuzakkî man yaschâ’u‘: ‚Er (Allâh) reinigt von Sünden, wen Er will unter Seinen Anbetern, indem Er sie zu den richtigen Taten leitet, welche zur Reinigung der Seele führen, und indem Er sich ihnen zuwendet.‘

‚Fatîl‘ (hier „Fädchen“) bezeichnet den weißen Faden, der sich an Kernen befindet, oder auch das, was sich an der Handfläche oder dem Körper fadenartig an Schmutz bildet. Gemeint ist also das Allergeringste und Kleinste an Objekten.

 

‚Al-Kadhib‘: ‚was der Wirklichkeit widerspricht‘.

Der Vers ‚Siehst du nicht jene, die sich selbst für lauter erklären?‘ drückt Verwunderung aus, da der Mensch eigentlich sich selbst nicht für lauter erklären sollte, bis nicht andere ihn von Verfehlungen reinsprechen. Im Qurân werden Juden und Christen mit folgenden unwahren Behauptungen zitiert: ‚Wir sind Allâhs Söhne und Seine Lieblinge‘ (Sûra 5:18). ‚Niemand wird in den (Paradies)garten eingehen außer, wer Jude oder Christ ist.‘ (Sûra 2:111). Die Juden sagten: ‚Das (Höllen)feuer wird uns nur für gezählte Tage berühren‘ (Sûra 3:24).

Allâh der Erhabene tadelt sie für diese Falschaussagen, nach denen sie sich in ihrem Leben richten und die sie davon abhalten, den Îmân zu bestätigen und den Islâm anzunehmen. Allâh der Erhabene teilt mit, dass Er derjenige ist, der läutert und für rein erklärt, wen Er will unter seinen Anbetern. Dies geschieht dadurch, dass Er sie erfolgreich zum Îmân und rechtschaffenen Taten führt, denn durch diese wird die menschliche Seele gereinigt. Daher sagt Er im obigen Vers ‚Nein! Vielmehr läutert Allâh, wen Er will. Und ihnen wird nicht um ein Fädchen Unrecht zugefügt‘. D.h. nicht im geringsten Maße wird dem Menschen Ungerechtigkeit widerfahren. Seine Sünden werden nicht vermehrt und seine Taten und Belohnungen nicht vermindert werden.“

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen