„Die Sippe Muhammads …“ gemäß der forschenden Gelehrten
Fatwâ-Nummer: 27481

  • Fatwâ-Datum:1-10-2019
  • Bewertung:

Frage

Was bedeutet die Sippe Muhammads, wenn wir sagen: „O Allâh, halte Muhammad und die Sippe Muhammads in Ehren!“? Sind damit alle Muslime gemeint oder lediglich die Nachkommenschaft des Gesandten Allâhs?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Die Gelehrten sind unterschiedlicher Ansicht, was mit dem Ausdruck „die Sippe Muhammads (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken)“ gemeint ist. Einige von ihnen sind der Meinung, dass es sich dabei speziell um seine Nachkommenschaft handelt. Andere vertreten die Meinung, dass es sich dabei um seine Nachkommenschaft und seine Ehefrauen handelt. Eine weitere Gruppe ist der Ansicht, dass es sich dabei lediglich um den Stamm der Banû Hâschim handelt. Und einige vertreten die Meinung, dass es sich dabei um die zum Stamm der Banû Hâschim und zum Stamm der Banû Al-Muttalib Gehörenden handelt. Andere beschränken es nicht und sagen: „Die Sippe des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) ist seine gesamte Umma!“ An-Nawawî ( Allah   erbarme sich seiner ) unterstützte diese letzte Aussage in seinem Kommentar zum Sahîh-Werk Muslims.

 

Wir sind der Ansicht, dass die vorzugswürdige Meinung jene ist, die einige forschende Gelehrte wie etwa der Hadîth-Gelehrte Ibn Kathîr ( Allah   erbarme sich seiner ) unterstützen, und zwar: „… dass die Sippe des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) diejenigen des Stammes der Banû Hâschim und des Stammes der Banû Al-Muttalib sowie seine (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) Ehefrauen sind.“

 

Die Banû Hâschim und die Banû Abdulmuttalib fallen unter die Worte des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Die Banû Al-Muttalib und die Banû Hâschim sind wahrhaftig dasselbe!“ (Überliefert von Al-Buchârî). Für seine Ehefrauen gilt der Vers 33 der Sûra Al-Ahzâb: „… Allâh will gewiss nur den Makel von euch entfernen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch völlig rein machen.“ (Sûra 33:33).

 

Ibn Kathîr sagte bei der Exegese dieses Verses: „Dies ist ein Beweis dafür, dass die Ehefrauen des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) zu den Angehörigen des Hauses zählen, da sie der Offenbarungsgrund für diesen Vers waren. Und jeder Offenbarungsgrund gehört gemäß übereinstimmender Meinung der Gelehrten zum Vers.

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs