Sanftmut und Freundlichkeit bei der Einladung zu Allâh
Fatwâ-Nummer: 31204

  • Fatwâ-Datum:26-1-2021
  • Bewertung:

Frage

As-Salâmu alaikum. Ich lebe in Amerika in derselben Stadt wie mein Onkel. Er betet niemals. Da er eine starke Persönlichkeit ist, fällt es schwer, ihn vom Gebet zu überzeugen. Was ist die passende Methode, mit der ich ihm gute Ratschläge geben kann? Möge Allâh der Erhabene uns und Sie im Paradies zusammenführen.

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Gedankt sei es Allâh, dass er dir einen solchen Eifer gegeben hat, deinen Onkel rechtzuleiten und ihn zur Verrichtung des Gebets zu bringen. Denn dies ist die wichtigste und schwerwiegendste Angelegenheit im Leben eines Muslims. Das Gebet weist auf Îmân, Frömmigkeit und Furcht vor Allâh dem Erhabenen hin. In ihm finden sich Glück und Ruhe in dieser diesseitigen Welt. Wer kein Gebet hat, der ist vom Guten abgeschnitten und gehört zu denen, die sich selbst Unrecht tun. So jemand hat nichts vom Islâm. Umar (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) sagte: „Keinen Anteil am Islâm hat, wer das Gebet unterlässt“ (Abdurrazzâq in „Al-Musannaf“).

 

Werter Bruder, es gibt nichts Besseres als Sanftmut und Freundlichkeit, wenn man zu Allâh einlädt, besonders in einer solchen Umgebung, wo ihr lebt, du und dein Onkel. Sei freundlich mit ihm und erinnere ihn an Allâh und an das Stehen vor Ihm an dem Tage, an dem weder Vermögen noch Nachkommen zählen. Nützlich können gute Audio-Vorträge sein, die du ihm geben kannst. Besuche ihn zusammen mit vorbildlichen Personen, die in der Da’wa (Einladung zum Islâm) tätig sind. Verzweifle nicht, denn die Herzen sind in der Hand Allâhs, der sie wendet, wie Er will. Wir bitten Allâh für dich um Beistand und für deinen Onkel um Rechtleitung.

 

Und Allâh weiß es am besten!

 

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen