Die ideale Methode, Qurân auswendig zu lernen
Fatwâ-Nummer: 3913

  • Fatwâ-Datum:12-10-2020
  • Bewertung:

Frage

Gibt es eine wissenschaftlich begründete Methode, den edlen Qurân auswendig zu lernen? Können Sie Internet-Seiten und Bittgebete empfehlen, die dafür hilfreich sind? Möge Allâh es Ihnen mit dem Besten vergelten!

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Lieber Bruder, wir bitten Allâh, dir und uns zu helfen, so zu leben, wie es die Religion erfordert und dass wir die Zufriedenheit Allâhs erreichen. Möge Er dich und uns zu Trägern des Qurâns machen, denn diese sind die wahren Anhänger Allâhs und ein besonderer Teil seiner Geschöpfe – auf dass wir zu den Kennern seines Buches gehören, die zusammen mit den ehrenwerten Schreiberengeln sind.

 

Der beste Weg, den Qurân auswendig zu lernen, besteht darin, Allâh den Erhabenen allein darum zu bitten, dass die Begeisterung und der innere Wunsch gesteigert werden, dies zu erreichen. Dabei sollte man sich vor Augen führen, welch großen Wert der Qurân und die Träger seiner Botschaft besitzen.

 

Empfehlenswert ist es, dass der Schüler von einem im Qurân erfahrenen Schaich begleitet wird, der ihn beim Lernen anleitet und seine Rezitationsfehler ausbessert, die er bei ihm entdeckt – selbst wenn es pro Tag nur eine Âya sein sollte. Dazu soll er dieses Stück vom Qurân den ganzen Tag wiederholen, bis es sich fest einprägt. Am nächsten Tag soll er genauso vorgehen und auch das zuvor Gelernte insgesamt noch einmal durchgehen, solange es noch nicht allzu viel ist. Wenn sich dann mit der Zeit viel an auswendig Gelerntem angesammelt hat, so muss er es in Abschnitte einteilen und diese auf mehrere Tage verteilen. Dabei sollte er sich auf das konzentrieren, was er neu gelernt hat, damit es besonders gefestigt wird. Das alles sollte systematisch erfolgen und dabei eine bestimmte Tageszeit für das Lernen festgelegt werden. Es empfiehlt sich die Zeit vor dem Morgengebet oder sofort im Anschluss daran; das sind die besten Zeiten für das Memorieren. Auch für das Wiederholen soll eine Tageszeit eingeplant werden. Unerlässliche Faktoren sind Geduld, Beharrlichkeit und Ausdauer – selbst wenn man wenig auswendig lernt.

 

Dies ist eine praktisch erprobte Methode für das Memorieren und unzählige Menschen sind diesem Weg gefolgt. Was dir dabei helfen kann, das Erlernte zu vertiefen, ist das Lernen bei einem Schaich, den du regelmäßig aufsuchst. Das ist die eigentliche und klassische Methode, den Qurân zu lernen und weitaus besser, als dies über Internetseiten oder CDs zu versuchen. Sollte es dir nicht möglich sein, Kontakt zu einem Schaich aufzunehmen, so empfehlen wir die CD „Hifdh Al-Qurân Al-Karîm“ (Firma Harf, 2. Aufl.).

 

Was die Frage nach Bittgebeten für das Auswendiglernen anbelangt, so gibt es hierzu keine authentisch überlieferten Aussagen. Am hilfreichsten ist es, an der eigenen Beziehung zu Allâh dem Erhabenen durch Gottesbewusstsein (Taqwâ) zu arbeiten, seine Willenskraft und Begeisterung zu sammeln und sich nicht durch weltliche Dinge ablenken zu lassen. Allâh der Erhabene sagt: „Und fürchtet Allâh! Und Allâh lehrt euch” (Sûra 2:282).

 

Wenn man Allâhs des Allmächtigen viel gedenkt, sich von Sünden fernhält und Bittgebete um Erleichterung beim Auswendiglernen spricht, so hilft dies. Der Erhabene sagt: „Euer Herr sagt: ‚Ruft Mich an, so erhöre Ich euch‘” (Sûra 40:60) und: „Und Wir haben den Qurân ja leicht zum Bedenken gemacht. Aber gibt es jemanden, der bedenkt?“ (Sûra 54:17).

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen