Vorzüge des Zamzam-Wassers
Fatwâ-Nummer: 97450

  • Fatwâ-Datum:31-1-2021
  • Bewertung:

Frage

Ist es richtig, nach der Umkreisung der Ka‘ba im Tawâf Zamzam-Wasser zu trinken und damit die Haare oder den Kopf zu benetzen?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Es ist korrekt und mustahabb (erwünscht), nach dem Tawâf Zamzam-Wasser zu trinken, da dies vom Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) so überliefert wurde. Es ist auch nichts dagegen einzuwenden, damit seinen Körper oder seine Kleidung zu benetzen, weil dies so von einigen rechtschaffenen Vorfahren berichtet wird. Man trinkt dieses Wasser, damit die Wünsche für Diesseits und Jenseits in Erfüllung gehen, denn dieses Wasser ist dafür, wofür es getrunken wird. Daher soll man beim Trinken intensiv Bittgebete sprechen, wie es die Gelehrten gesagt haben. Ibn Muflih Al-Hanbalî schreibt in „Al-Furû“: „Dann trinkt er vom Zamzam-Wasser für das, was er will, und zwar reichlich.“ In „At-Tabsira“ heißt es: „Er besprengt damit seinen Körper und Kleider.“ In „Tabyîn Al-Haqâ’iq Scharh Kanz Ad-Daqâ’iq“ von Az-Zaila’î Al-Hanafî steht: „Er begibt sich zum Zamzam-Brunnen, schöpft daraus Wasser und trinkt es zur Qibla (Gebetsrichtung) gewandt. Er trinkt so viel, bis er satt ist und holt dazwischen mehrmals Luft. Jedes Mal soll er seinen Blick heben und zum Hause Allâhs schauen. Er streicht mit dem Wasser über Kopf, Gesicht und Körper und kann auch davon über sich gießen, wenn es möglich ist.“

 

An-Nawawî sagt in „Al-Madschmû“: „As-Schâfi’î, seine Schüler und andere sagten: ‚Es ist mustahabb (erwünscht), vom Zamzam-Wasser zu trinken und zwar so viel, bis man satt ist. Es ist auch mustahabb, es für Angelegenheiten des Jenseits und des Diesseits trinken. Wenn er es trinkt, um Vergebung zu erlangen, von einer Krankheit geheilt zu werden oder für Ähnliches, nimmt er die Qibla ein und erwähnt den Namen Allâhs des Erhabenen. Dann spricht er etwa Folgendes: »Allâh, es hat mich erreicht, dass Dein Gesandter (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) gesagt hat: Zamzam-Wasser ist für das, wofür es getrunken wird. Allâh, ich trinke es, damit Du mir verzeihen mögest. Allâh, verzeihe mir. Oder: »Allâh, ich trinke es hoffend auf Heilung von Krankheit. Allâh, heile mich!« Es ist auch erwünscht, dreimal dazwischen zu atmen, wie man es allgemein beim Trinken macht. Zum Abschluss lobt man Allâh den Erhabenen.‘ Zu diesem Thema gibt es viele Hadîthe.“

 

Ibn Qudâma schreibt in „Al-Mughnî“: „Mustahabb ist es, zum Zamzam-Brunnen zu gehen und davon zu trinken, für das, was man wünscht. Und man soll reichlich trinken. Dschâbir beschrieb die Pilgerfahrt des Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) und sagte dabei: ‚Dann kam er zu den Söhnen von Abdulmuttalib, welche (die Pilger) tränkten. Sie reichten ihm einen Eimer, von dem er trank.‘ Es wird überliefert, dass der Prophet sagte. ‚Das Wasser von Zamzam ist, wofür es getrunken wird.‘ Von Muhammad ibn Abdurrâhman ibn Abû Bakr wird berichtet, dass er sagte: ‚Ich saß bei ibn Abbâs, als ein Mann kam. Er fragte ihn, woher er käme und er antwortete: »Vom (Brunnen) Zamzam.« Er fragte ihn: »Und hast du davon getrunken, wie es sich gehört?« Der Mann fragte, was das bedeute und er sagte: »Wenn du davon trinkst, dann wende dich zur Ka‘ba, erwähne den Namen Allâhs, und atme dreimal (beim Trinken) von Zamzam. Trink reichlich davon und wenn du zu Ende getrunken hast, dann lobe Allâh den Erhabenen. Denn der Gesandte Allâhs (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) hat gesagt: Ein Unterscheidungsmerkmal zwischen uns und den Heuchlern ist, dass sie nicht von Zamzam reichlich trinken, bis sie satt sind‘“ (beides überliefert von Ibn Mâdscha).

 

Beim Trinken sagt er: „Mit dem Namen Allâhs. Allâh, mache für uns nützliches Wissen, reichliche Versorgung, Sättigung vor Durst und Heilung vor jeder Krankheit. Reinige mit ihm mein Herz und fülle es mit deiner Weisheit!“

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Vorzüge des Haddsch und der Umra