Mit dem Wud (Gebetswaschung), das man zum Lesen des Qurn verrichtet, darf man das rituelle Gebet verrichten

12-6-2012 | IslamWeb

Frage:

Meiner Meinung nach ist es nicht erlaubt, den Qurn ohne Wud zu berhren. Etwas scheint mir unklar: Angenommen, ich verrichte zu Hause mein Wud zum Lesen des Qurn. Daraufhin möchte ich zum rituellen Gebet in die Moschee gehen. Muss ich dazu mein Wud wiederholen, weil meine Absicht des ersten Wud fr das Lesen des Qurn und nicht fr das Gebet war?

Antwort:

Aller Lobpreis gebhrt Allh dem Herrn der Welten und möge Allh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Wenn man mit der Verrichtung des Wud beabsichtigt, Angelegenheiten wie das rituelle Gebet und das Berhren des Qurn fr sich erlaubt zu gestalten, erreicht man den Zustand ritueller Reinheit und darf das Beabsichtigte und Anderes tun. Dies ist die Meinung der vier Rechtsschulen.

 

Und Allh weiß es am besten.

www.islamweb.net