Herabsendungsanlässe des Qurns: Definition und Quellen

24-11-2020 | IslamWeb

Frage:

Was ist ein Herabsendungsanlass? Wofr nutzt dieses Wissen? Wie kann man den jeweiligen Herabsendungsanlass erkennen?

Antwort:

Der Lobpreis gebhrt Allh und möge Allh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Unter Herabsendungsanlass versteht man ein Ereignis oder eine Frage, auf die der betreffende Vers oder die Sra als Erklärung herabkam. Im Werk Itqn wird Al-Dschabar folgendermaßen zitiert: Die Herabsendung des Qurns geschah auf zwei Arten: Ein Teil kam ohne Anlass herab und ein anderer in der Folge eines Ereignisses oder einer Frage, also mit einem bestimmten Anlass.

 

Die Herabsendungsanlässe zu kennen hat großen Nutzen. Nach As-Suyt (in Al-Itqn) kann damit die zugrunde liegende Weisheit der göttlichen Gebote verstanden werden. Dazu gehört die Spezifizierung eines Urteils fr diejenigen Gelehrten, die davon ausgehen, dass die relevante Lehre auf einem speziellen Anlass beruht. Korrekt ist es jedoch zu sagen, dass die relevante Lehre sich aus dem allgemein Gehaltenen des Textes ableitet und nicht aus einem speziellen Herabsendungsanlass.

 

Weiterhin gehört dazu, dass der Wortlaut des Qurntextes manchmal allgemein gehalten ist und durch einen speziellen Beleg eingeschränkt wird. Wenn der Herabsendungsanlass bekannt ist, dann gilt die Einschränkung fr alles, was darber hinausgeht. Dies ist so, weil der Kontext eindeutige Geltung (qat) hat, und es nicht erlaubt ist, diesen Rahmen durch eine eigenständige Urteilsfindung zu verlassen. Durch dieses Wissen kann die Bedeutung des Qurntextes besser verstanden werden und Verständnisprobleme werden gelöst. Al-Whid sagte: Ein Qurnvers kann nicht gedeutet werden, ohne den Hintergrund und den Herabsendungsanlass zu kennen.

 

Al-Quschair sagte nach dem Werk Al-Burhn: Den Herabsendungsanlass zu klären ist eine zuverlässige Methode, den edlen Qurn und seine Bedeutung zu verstehen. Dies ergab sich den Prophetengefährten durch Hinweise, die mit den Ereignissen verbunden waren. Nach Al-Itqn sagte Ibn Daqq Al-Îd (d. h. Al-Quschair): Die Kunde von den Herabsendungsanlässen ist eine starke Methode, den Qurn zu verstehen. Diese Formulierung ähnelt der angefhrten. Schaich Al-Islm Ibn Taimiyya schrieb in Muqaddimatu Usl At-Tafsr (Einleitung in die Grundlagen der Tafsr-Wissenschaft): Das Wissen von den Herabsendungsanlässen hilft, einen Qurnvers zu verstehen. Denn das Wissen um die Ursache von etwas bringt Wissen ber das Verursachte hervor. As-Suyt sagt in Al-Itqn: Die Herabsendungsanlässe zu kennen bringt den Nutzen, dass keine falschen Einschränkungen aufgrund der äußeren Bedeutung (Tawahhum Al-Hasr) vorgenommen werden. As-Schfi sagte in Bezug auf den Qurnvers Sag: Ich finde in dem, was mir (als Offenbarung) eingegeben wurde, nichts, das fr den Essenden zu essen verboten wäre, außer () (Sra 6:145): Als die Nichtmuslime das als verboten erklärten, was Allh erlaubt hatte und erlaubten, was er verboten hatte, kam dieser Vers herab, um ihre falsche Behauptung zu korrigieren. Mit diesem Vers sagt Allh gewissermaßen: Nicht gibt es etwas Erlaubtes, dass ihr nicht verboten hättet und nicht etwas Verbotenes, außer dass ihr es erlaubt hättet. Imm Al-Haramain sagte: Diese Aussage ist hervorragend und wenn As-Schfi diese nicht getätigt hätte, hätten wir nicht gegen Imm Mlik argumentieren können, der die verbotenen Dinge auf die im Vers erwähnten beschränkt. (Zitat leicht gekrzt).

 

Über die Frage, woher das Wissen ber die Herabsendungsanlässe stammt, sagt Al-Whid in Asbb An-Nuzl: Über die Herabsendungsanlässe von Qurnversen darf nur aufgrund von Überlieferungen und Berichten von solchen Personen gesprochen werden, die bei der Herabsendung anwesend waren, den Anlass erfasst und sich um das diesbezgliche Wissen bemht haben. Muhammad ibn Srn sagte: Ich fragte Ubaida ber einen Vers aus dem Qurn. Da sagte er: Frchte Allh und sprich nur Zutreffendes! Diejenigen, die genau wissen, in welchem Zusammenhang Allh den Qurn herabgesandt hat, sind von uns gegangen. Ähnlich sagte es auch As-Suyt in Al-Itqn.

 

Wissen ber Herabsendungsanlässe kann also einzig erlangt werden durch Überlieferungsmaterial und Berichte derer, die während der Herabsendung anwesend waren und es bezeugten. Andere Methoden sind nicht zulässig. Fr eine weitere Vertiefung können die Bcher der Qurnwissenschaft zurate gezogen werden, da das Thema dort in aller Ausfhrlichkeit behandelt wird.

 

Und Allh weiß es am besten!

www.islamweb.net