Das Erwarten von Laila Al-Qadr in den ungeraden Nächten

Das Erwarten von Laila Al-Qadr in den ungeraden Nächten
960 792

Von Ubâda ibn As-Sâmit  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert: „Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken kam zu uns herausgetreten, um uns mitzuteilen, wann genau Laila Al-Qadr ist. Es stritten allerdings zwei Muslime miteinander, worauf er sagte: “Ich bin zu euch herausgekommen, um euch den Zeitpunkt von Laila Al-Qadr mitzuteilen, jedoch stritten dieser und jener, worauf es mir entnommen wurde (das Wissen über den Zeitpunkt von Laila Al-Qadr). Auf dass dies Gutes für euch bedeutet, so erstrebt sie (Laila Al-Qadr) am 29., 27. und 25. (vom Ramadân).“ Berichtet von Al-Buchârî.

 
Von Abû Saîd Al-Chudrî  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert: „Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zog sich in den mittleren zehn Tagen des Ramadân zurück, bevor ihm gezeigt wurde, wann Laila Al-Qadr sein wird. Als diese (mittleren zehn Tage) zu Ende waren, ließ er sein Zelt in der Moschee (auf Grund des I´tikâf) abbauen. Danach wurde ihm deutlich gemacht, dass Laila Al-Qadr in den letzten zehn Tagen sein wird, worauf er befahl, sein Zelt wieder in der Moschee aufzuschlagen, was auch geschah. Er trat darauf zu den Leuten hinaus und sagte: „O ihr Menschen, mir wurde mitgeteilt, wann Laila Al-Qadr sein wird, und ich trat heraus, um euch den Tag mitzuteilen, jedoch kamen zwei Männer, die der Satan begleitete und die miteinander stritten, worauf mich Allâh sie vergessen ließ. Erstrebt sie jedoch in den letzten zehn Tagen des Ramadân! Ersucht sie am 29., 27. und 25.!“ Berichtet von Al-Buchârî und Muslim, dieser Wortlaut ist von Muslim.
 
Nützliches und Lehrreiches:
 
1. Das Verbot, sich zu spalten, zu zanken und nutzlos zu streiten, hierdurch entsteht sowohl Schaden für die Streitenden wie auch für die übrigen Muslime. Durch solche Streitigkeiten kann der Gemeinschaft Gutes entgehen. In diesem Hadîth wurde Laila Al-Qadr auf Grund dieser Zankerei auf einen anderen Tag verschoben. Dies zeigt ebenfalls, dass zwei zerstrittene Personen von der Vergebung Allâhs ausgegrenzt werden, bis sie sich wieder versöhnen.
 
2. Aus dem ersten Hadîth von Ubâda geht hervor, dass die breite Masse der Muslime durch eine Sünde von Einzelpersonen betroffen wurde.
 
3. Die Gelehrten sind sich darüber einig, dass Laila Al-Qadr nach wie vor vorhanden ist, nur das genaue Datum ist nicht mehr bekannt.
 
4. Es hatte etwas Gutes, dass der Zeitpunkt von Laila Al-Qadr vergessen wurde, und zwar dass sich nun die Muslime in den letzten zehn Tagen bemühen, Laila Al-Qadr zu erreichen.
 
5. Es ist am wahrscheinlichsten, dass Laila Al-Qadr auf eine ungerade Nacht der letzen zehn Nächte fällt (21., 23., 25., 27. oder 29.)
 
6. Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken kannte den genauen Zeitpunkt von Laila Al-Qadr nicht, später lehrte ihn Allâh den genauen Tag und ließ ihn diesen später wieder vergessen.
 
7. Die Bestrebung des Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken , Laila Al-Qadr zu erreichen, indem er in den mittleren zehn Nächten des Ramadân diese Nacht erwartete, bevor ihm offenbart wurde, dass Laila Al-Qadr in den letzten zehn Nächten eintreffen wird. Er tat all dies, obwohl Allâh all seine Sünden vergab.
 

8. Es gehört zur Befolgung der Sunna, Laila Al-Qadr zu erwarten. Dies geht aber nur, wenn man dies in den letzten zehn Nächten des Ramadân tut, besonders in den ungeraden Nächten.

Verwandte Artikel