O ihr Rückkehrer, freut euch!

Sonntag 04/11/2012

O ihr, die ihr von der Pilgerfahrt zu Allâhs sakrosanktem Haus zurückgekehrt seid, die ihr euch eurem Herrn dem Gepriesenen zugewandt habt, Der euch gerufen hat und Dessen Ruf ihr nachgekommen seid mit eurem ewigen Zuruf, der alle Teile des Universum füllt: "Hier sind wir, o Allâh, hier sind wir zu Deinen Diensten!" Herzliche Glückwünsche! Möge Allâh euch segnen und euch eure Mühe belohnen und euch das Paradies zu einem Zuhause machen! Jetzt kehrt ihr zurück, nachdem ihr eure religiösen Zeremonien vollendet, eure Pflicht erfüllt, Allâhs gedacht und Nutzen für euch erfahren habt, jetzt kehrt ihr in eure Heimatländer zurück, aber diese Rückkehr ist anders, denn heute kehrt ihr in eure Länder und zu euren Familien mit den strahlenden Geschenken von Allâh dem Erhabenen zurück, durch die frohe Botschaft des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken beflügelt: "Wer den Haddsch vollzogen hat, ohne dabei Beischlaf ausgeübt oder Frevel begangen zu haben, kehrt wie an dem Tag zurück, an dem ihn seine Mutter zur Welt brachte." Von Al-Buchârî und Muslim überliefert. Und von seinen Worten: "Für den rechtschaffen vollzogenen Haddsch gibt es keine andere Belohnung außer das Paradies." Von Al-Buchârî und Muslim überliefert.

 

Das ist die frohe Botschaft für jeden Pilger, der seinen Haddsch vollendet hat, dass er nach der Erfüllung der Pflicht wie am Tag seiner Geburt zurückkehrt, wie ein neugeborener Mensch, ein weißes, reines und unbeflecktes Blatt, ohne jegliche Sünde oder Ungehorsam, mangel- und fehlerlos, ein neues Kapitel im Leben des Menschen, in dem er ein neuer unbesudelter Mensch wird, dessen Herz sich nicht durch das lange Leben verhärtet hat. Ein neuer Mensch, neu in seiner Persönlichkeit, in seinem Verhalten, in seinen Charakterzügen, neu in seinen Wesenszügen und in seiner Natur. Ein neuer Mensch wie das frisch geborene Kind, er hegt keinen Groll, kennt weder Hass noch Neid noch Bosheit, ihn reißt nicht der Stolz zur Sünde hin, er verhält sich weder überheblich noch tyrannisch, er ist nicht eitel, nicht eigensinnig und nicht launenhaft, er lässt sich nicht von seinen eigenen Begierden versklaven, er verachtet keinen anderen Menschen, er hat eine reine Seele, die die Klarheit und Reinheit des Monotheismus von den früheren Generationen widerspiegelt: "Und als dein Herr aus den Kindern Adams, aus ihren Rücken, ihre Nachkommenschaft nahm und sie gegen sich selbst zeugen ließ: »Bin ich nicht euer Herr?« sie sagten: »Doch wir bezeugen es!« Dies, damit ihr nicht am Tag der Auferstehung sagt: »Wir waren dessen unachtsam«." (Sûra 7:172). Eine Seele, die noch den Kern des Monotheismus hat, den man in den Menschen gelegt hat; die Pflicht des Haddsch hat nun diesen Kern gestärkt, entwickelt und zum Gedeihen gebracht.

 

Wirst du so bedenkenlos weiterleben wie früher vor deiner Neugeburt, bevor du nach dem Haddsch ein neuer Mensch geworden bist, und zwar nachdem du so strahlend und froh über die frohe Botschaft des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken vom Haddsch zurückgekehrt bist? Wirst du wieder dasselbe Leben führen, mit den gleichen Wesenszügen, Eigenschaften und Verhaltensweisen, mit den gleichen Fehlern und persönlichen Charakterzügen, mit dem gleichen Beharren auf den Sünden und dem Ungehorsam gegenüber Allâh wie vor dem Haddsch?

 

Wirst du wieder das Register deiner Taten durch die vielen Sünden, Schlechtigkeiten und Ungehorsam gegenüber Allâh beschmutzen, nach dem es der hocherhabene Schutzherr im Haddsch gereinigt hat?

 

Der Haddsch hat dich ermüdet, denn er ist eine schwere Anbetungshandlung (der Dschihâd der Frauen und alten Leute), und du warst dabei Allâh dem Erhabenen gegenüber aufrichtig, aber hast du die Weisheit des Haddsch und dessen Änderungskraft verstanden? Hast du das Register deiner Taten solange sauber und rein gehalten, bis du Allâh dem Hocherhabenen als ein neugeborener Mensch begegnest, der du nach dem Haddsch geworden bist, wie lange auch immer du im Diesseits lebst? Also mach dir aus dem Haddsch den einmaligen lebenslangen Reiseproviant, der dein ganzes Leben zum Besseren ändert!

 

Du bist jetzt ein neuer Mensch, nachdem du mit deinem früheren Leben Schluss gemacht und die Vernachlässigungen, Unzulänglichkeiten und Fehler bereut hast, nachdem du dich entschlossen hast, den nach dem Haddsch neu begonnenen reinen Abschnitt in deinem Leben, den Allâh der Hocherhabene dir gegönnt hat, so weiß, rein und unbefleckt zu halten.

 

"Für den rechtschaffen vollzogenen Haddsch gibt es keine andere Belohnung außer das Paradies." Das ist die frohe Botschaft des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken , der nicht aus eigener Neigung redet; dies ist also das Versprechen Allâhs, das Er uns durch Seinen Gesandten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken mitteilt, und wie trefflich ist das Versprechen Allâhs! "... Und wer hält seine Verpflichtung besser ein als Allâh? ..." (Sûra 9:111). Wie hervorragend ist die frohe Botschaft des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und wie schön und großartig ist die Belohnung, mein lieber Pilger!

 

Du gehörst jetzt zu denjenigen, denen die frohe Botschaft des Paradieses zuteil geworden ist. Dort wirst du haben, was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und niemals als Herzenswunsch einem Menschen in dessen Vorstellung einfiel, dort wirst du das ewige Wohlergehen finden: "Keine Seele weiß, welche Freuden im Verborgenen für sie bereitgehalten werden als Lohn für das, was sie zu tun pflegten." (Sûra 32:17).

 

Ich gratuliere dir, nachdem du auf deinen Herrn zugekommen bist, auf Seine Barmherzigkeit hoffend und seine Bestrafung fürchtend, Ihn um Sein Paradies bittend und bei Ihm vor Seinem Höllenfeuer Zuflucht suchend. Glückwünsche, nachdem du vom Haddsch zurückgekehrt bist, mit vergebenen Sünden und mit der frohen Botschaft, ins Paradies deines Herrn einzutreten, die kostbare Ware Allâhs, die von den unerwünschten Dingen umgeben ist!

 

Du sollst wissen, dass dein Leben kurz oder lang sein kann, denn das entscheidet nur Allâh, Der das Verborgene kennt. Du kannst lange leben. Du sollst also standhaft sein und dem geraden Weg Allâhs und Seinen Anweisungen folgen, Allâh gegenüber gehorsam bleiben und dich von den Sünden fernhalten. Du sollst an dieser Rechtschaffenheit standhaft festhalten, bis du dein Endziel im Paradies erreichst.

 

Und nimm dich davor in Acht, dich so sicher vor Allâhs Bestrafung zu fühlen, und denke immer an die Worte von Abû Bakr As-Siddîq  möge Allah mit ihm zufrieden sein, dem ersten der zehn, denen die frohe Botschaft zuteil wurde, ins Paradies einzutreten: "Bei Allâh, wenn ich einen Fuß ins Paradies setze und den anderen außerhalb, werde ich mich vor Allâhs Bestrafung nicht sicher fühlen!"

 

Umar ibn Al-Chattâb  möge Allah mit ihm zufrieden sein, der zweite dieser zehn, befürchtete, zu den Heuchlern zu gehören, und er wurde nicht ruhig, bis Huzaifa ibn Al-Yamân, der Vertraute des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ihm schwur, dass er nicht zu den Heuchlern gehört, deren Namen der Gesandte  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ihm anvertraut hatte.

 

Diese hohe Stelle, die du erreicht hast, und diese frohe Botschaft, die dir zuteil wurde, werden dir das Unglück, die Schwierigkeiten und die Mühe des Lebens erleichtern. Denn der Muslim, der seinen Platz im Paradies kennt, wird sich zu ihm hin beeilen und alles dafür tun, sodass nichts von den weltlichen Eitelkeiten ihn abhalten kann. Kein Hass eines Hassers und kein Neid eines Neiders wird ihn von seiner frohen Botschaft und seiner hohen Stelle fernhalten. Er wird diese frohe Botschaft um nichts in der Welt ersetzen wollen, sei es Geld, Ansehen, Macht, Ruhm, oder Lob und gutes Gedenken unter den Menschen. Er wird Allâh gegenüber ergeben und gehorsam sein, sich Ihm nähern, Seiner gedenken und Ihm für Seine Gaben danken. Er wird sich gedulden und standhaft bleiben, bis er den Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken am Tag der Auferstehung an der Wasserquelle trifft.

 

O gesegnete Pilger, Glückwünsche zu eurer unversehrten Rückkehr! Und freut euch, falls ihr die Bedeutung des Haddsch richtig verstanden habt, über die Zufriedenheit eures Herrn und über das Paradies!

© 2019, IslamWeb, Alle Rechte vorbehalten