Wie soll man am besten “Âschūrā fasten?

Donnerstag 16-12-2010 | IslamWeb

Frage:

Wie soll man am besten “Âschūrā fasten?



Antwort:

Das Lob ist Allāhs, des Herrn der Geschöpfe, und möge Allāh Seinen Gesandten in Ehren halten und wahren, sowie seine Familie und seine Gefährten.

 

Und nun zur Frage:

Es wurde von Ibn “Abbās möge Allah mit ihm zufrieden sein überliefert: „Als der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken am Tag von “Âschūrā fastete und befahl, diesen Tag zu fasten, sagten einige Gefährten: ‚O Gesandter Allāhs, dies ist ein Tag, den die Juden und Christen verherrlichen.‘ Darauf sagte er: ‚Wenn das nächste Jahr eintrifft, so Allāh will, dann fasten wir den Neunten (von Muharram).‘“ Ibn Abbās sagte: „Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken erlebte jedoch das nächste Jahr nicht mehr.“ Überliefert von Muslim: Das Buch des Fastens, Kapitel: Welchen Tag fastet man mit “Âschūrā?

Im Musnad des Imāms Ahmad, sowie im Sunna-Werk des Al-Baihaqī ist überliefert, dass Ibn Abbās möge Allah mit ihm zufrieden sein berichtete, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Fastet den Tag von “Âschūrā und unterscheidet euch von den Juden; fastet den Tag davor und den Tag danach!“ Al-Haithamī sagte im Buch Madschma“ Az-Zawāid: Berichtet von Ahmad und Al-Bazzār, in der Überlieferungskette befindet sich Abū Lailā, über dessen Verlässlichkeit als Überlieferer es verschiedene Meinungen gibt.

Beim Imām Ahmad und Ibn Chuzaima heißt es: „Fastet einen Tag davor oder danach!“ Dies bestätigte auch Ibn Al-Qayyim im Buch Zād Al-Mī“ād, er sagte: „In seiner Überlieferungskette befindet sich Ibn Abū Lailā, der ein schlechtes Gedächtnis hatte.“

 

So ist aus den eben erwähnten und anderen Hadīthen zu entnehmen auf, dass das Fasten am Tag von “Âschūrā in drei Varianten einzuteilen ist:

 

Der Gelehrte Ibn Al-Qayyim sagte:

 

„Es gibt also drei Varianten: die vollständigste (Art) ist, einen Tag davor und einen Tag danach zu fasten. Die nächste ist, dass man den neunten und zehnten (Muharram) fastet. Dieser Art liegen die meisten Hadīthe zu Grunde. Die letzte Variante besteht darin, nur den Tag von “Âschūrā zu fasten. Wer nur den neunten fastet, hat die Hadīth-Texte nicht ganz verstanden,  und nicht die verschiedenen Versionen der Überlieferungen verglichen. Diese Auslegung widerspricht den Regeln des Arabischen und den Normen des Fiqh (islamische Rechtslehre). Und Allāh leitet zum Rechten. Entnommen aus Zād Al-Mī“ād (75/2)

Diese Varianten des Fasten erwähnte ebenfalls der „Hāfiz“ Ibn Hadschar in Fath Al-Bārī (Bd. 4, S. 311)

Und Allāh weiß es am besten.

© 2011, IslamWeb ,Alle Rechte vorbehalten