Islamweb
- Die Herabsendung der Schriften Ibrâhîms: Die Schriften Ibrâhîms wurden am ersten Ramadân herabgesandt.     - Die islâmische Eroberung Ägyptens: Am ersten Ramadân 20 n. H./13. August 641 n. Chr., zur Zeit des Anführers der Gläubigen ´Umar ibn Al-Chattâb möge Allah mit ihm zufrieden sein, wurde Ägypten unter Führung von ´Amr ibn Al-´Âs möge Allah mit ihm zufrieden sein zu einem islâmischen Land.     - Beginn der Einnahme Andalusiens: Am ersten Ramadân 91 n. H./710 n. Chr. erreichten die Muslime unter der Führung von Tarîf ibn Mâlik Al-Barbarî die südlichen Strände Andalusiens. Sie nahmen einige südliche Hafenstädte ein und begannen somit die Eroberung Andalusiens.     - Eine grausame zionistische Gewalttat und viele Märtyrer: Am ersten Ramadân 1425 n. H./15. Oktober 2004 n. Chr.: 110 Palästinenser, darunter 30 Kinder, sterben bei einer breitangelegten Invasion des nördlichen Gazastreifens. Über 400 Palästinenser, zur Hälfte Kinder, werden bei dem 17 Tage andauernden Einmarsch verletzt. Israel gab ihr den Namen „Tage der Reue“.
Donnerstag, September 3, 2015
Thul-Qi'dah 20, 1436
Es handelt sich hierbei um eine große Trainingsperiode, in der mehr als eine Milliarde und sechshundert Millionen Menschen rund um die Welt die Zeit persönlich auf dem H...

Weiter

13. Sei eifrig darauf bedacht, in den Zeiten, in denen Bittgebete [besonders] erhört werden, und in den Zeiten, von denen man dies annimmt, Bittgebete zu sprechen, zu flehen u...

Weiter

So kam die Entscheidung des Fastens, wobei es Leichtigkeit sowie Erleichterung umgab und es Barmherzigkeit sowie Güte auszeichnete. Diejenigen, die durch die Entscheidung in d...

Weiter

Der Mensch wurde als eine Komposition aus Körper und Geist erschaffen. So zieht der Geist ihn in die [spirituelle] Höhe und erinnert ihn an seine Stellung, seinen Ausgang...

Weiter

Wenn ich wüsste, dass dies mein letzter Ramadân wäre, dann wäre ich gewiss eifrig darauf bedacht, mein Fasten davor zu schützen, dass es durch irgendetwas...

Weiter

Weitere Kategorien

Islamweb Radio

Hier könnt ihr spirituelle Momente live miterleben…
Radiosender

Die Gebetszeiten

Hier könnt ihr die täglichen Gebetszeiten vieler Städte und Länder erfahren.
Donnerstag 16/08/2012
Drucken

Einflüsterungen bei der rituellen Gebetswaschung

Titel: Einflüsterungen bei der rituellen Gebetswaschung im Ramadân ermüden mich. Was soll ich nun tun?

Frage: Ich leide unter einer Angst und einer Einflüsterung bei der rituellen Gebetswaschung tagsüber im Ramadân, indem ich tagsüber die rituelle Gebetswaschung als Fastender nicht verrichten kann. Deshalb fürchte ich, dass mein Fasten rechtsungültig ist. Was soll ich nun tun? Und ist dies eine Krankheit?

Antwort: Im Namen Allâhs des Allerbarmers des Allbarmherzigen!

Geehrter Bruder, As-Salâmu alaikum wa rahmatu-llâhi wa barakâtuh!

Und nun zur Frage:

Der Grund für dein Gefühl der Angst und der Einflüsterung bei der rituellen Gebetswaschung tagsüber im Ramadân lautet, dass du fürchtest, dass dein Fasten durch Schlucken vom Wasser, das sich beim Mundspülen im Mund befindet, rechtsungültig wird. Daher fürchtest du, etwas von Wasser des Mundspülens hinunterzuschlucken und dein Fasten somit rechtsungültig werden zu lassen. Du hast auch das Gefühl der Angst. Die Art und Weise der Behandlung dieser Angelegenheit besteht in beiden folgenden Angelegenheiten:

Erstens: Aussprechen von Bittgebeten zu Allâh dem Erhabenen, Vertrauen auf Ihn und Zufluchtnahme bei Allâh vor der Einflüsterung des verfluchten Satans. Der Erhabene sagt: „Sprich: „Ich nehme Zuflucht zum Herrn der Menschen...“ (Sûra 114:1), bis zu Seinen Worten: „Vor dem Unheil des Einflüsterers, des Entfliehenden, der in die Brust der Menschen einflüstert...“ (Sûra 114:4-5).

Die zweite Angelegenheit ist Wissen und Wahrnehmungskraft. Du musst also wissen, dass Derjenige, Der dir die Anweisung zur rituellen Gebetswaschung bei deinem Fasten tagsüber gibt, Allâh der Erhabene ist, dir ebenso die Anweisung zum Fasten gibt. Wenn du nun beim Fasten die rituelle Gebetswaschung verrichtest und deinen Mund mit Wasser spülst, gehorchst du somit deinem Herrn. Deshalb annulliert dies nicht dein Fasten und beeinflusst es nicht. Denn die im Mund nach dessen Spülen mit Wasser befindliche übrige Benetzung gehört zu den Bagatellfällen. Du brauchst nur das Wasser aus deinem Mund auszuspeien und es nicht hinunterzuschlucken. Auf diese Weise wird der Zweifel bei dir durch das Wissen aufgehoben.

Was nun die Wahrnehmungskraft betrifft, so bedeutet sie, dass du weißt, dass diese Einflüsterung den Menschen nur überkommt, wenn es bei ihm Mangel an schariatischem Wissen gibt, und dass diese Einflüsterung deine Anbetungshandlung verderben will. Daher darfst du dich der Einflüsterung nicht ergeben und ihr nicht gehorchen. Gehorcht denn ein Vernünftiger seinem Feind? Beachte also diese Einflüsterungen nicht! Fallen sie dir wieder ein, nimm Zuflucht bei Allâh vor ihnen und vor dem Übel des Satans, schenk ihnen keine Aufmerksamkeit und handle nicht gemäß ihnen! Du brauchst keine weiteren Dinge als die obigen, um diese Einflüsterung zu neutralisieren. Wir empfehlen dir, dass du auf das Lernen nützlicher Angelegenheiten hinsichtlich deiner Religion, das Fragen danach und auf ständiges Sich-Befreunden mit rechtschaffenen Glaubensbrüdern, die dich beim Gehorsam gegenüber Allâh dem Erhabenen unterstützen, bedacht bist.

Wir bitten Allâh für dich um Erfolg und Treffen des Rechten!

Wa-s-Salâmu alaikum wa rahmatu-llâhi wa barakâtuh!

© 2015 ,  Islamweb.net , Alle Rechte vorbehalten.