130 Artikel

  • Die Moscheen: Oasen des Wissens – Teil 1

    Die Moscheen sind die Häuser Allâhs des Hocherhabenen. Sie sind die rituell reinsten Stellen auf der Erde und die von Allah dem Erhabenen am meisten geliebten. Allâh der Erhabene ehrt sie, indem Er sie Sein Eigen nennt und sagt: „(Solche Lampen gibt es) in Häusern, für die Allâh erlaubt hat, dass sie errichtet.. Weiter

  • Eine von einer Rose erteilte Lehre

    Rosen waren schon immer meine Lieblingsblumen. Es berührt mich immer wieder, wie perfekt sie sind – zwar nur einen Moment lang, doch in diesem und den darauf folgenden Momenten erteilten mir Rosen eine Lehre von unschätzbarem Wert. Ich meine damit keine Lehre in Botanik oder Gartenbaukunst. Ich meine eine Lehre im Leben. Was geschieht.. Weiter

  • Anzeichen für Annahme guter Taten - Teil 2

    5. Die Liebe zur Gehorsamkeit und die Abscheu vor Sünde: Ein Zeichen der Annahme ist, dass Allâh dir die Liebe zur Gehorsamkeit in dein Herz legt. Dann liebst du sie, sehnst dich nach ihr und findest in ihr Ruhe. Der Erhabene sagt: „(Es sind) diejenigen, die glauben und deren Herzen im Gedenken Allâhs Ruhe finden. Sicherlich,.. Weiter

  • Anzeichen für Annahme guter Taten - Teil 1

    Aller Lobpreis gebührt Allâh, und möge Er den Gesandten Allâhs sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken! Nach jeder guten Tat und jeder Anbetungshandlung, seien es nun Umra (Pilgerfahrt mit geringeren Riten als Haddsch), Haddsch, Fasten, Gebet, Almosen oder eine andere fromme Handlung,.. Weiter

  • Lügen: Islâmische Sichtweise

    Was bedeutet Lügen? Lügen ist das komplette Gegenteil von Wahrheit. Demnach ist alles, was unwahr und wissentlich beabsichtigt ist, einen anderen Menschen in die Irre zu führen, eine Lüge. So kann eine Lüge irgendetwas Ausgesprochenes oder Geschriebenes sein, das völlig oder teilweise haltlos, irreal, erfunden, verfälscht.. Weiter

  • Die Absicht ist die Grundlage jeder Handlung

    Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Die Taten richten sich nur nach den Absichten und für jedem steht nur zu, was er beabsichtigte! Derjenige, dessen Hidschra also zu Allâh und Seinem Gesandten war, dessen Hidschra war zu Allâh und Seinem Gesandten. Und derjenige,.. Weiter

  • Gefangenschaft des Körpers, Befreiung der Seele - Teil 2

    Ibn Taimiyas tiefe Erkenntnis und tiefes Verständnis sind der Grund dafür, dass der Islâm ihn davon befreite, sich über irgendein Unheil oder Hemmnis zu beschweren, und es ihm ermöglichte, seine Fassung und Freude nicht zu verlieren. Er betrachtete das Gefängnis außerdem als Segen, der es ihm ermöglichte, sich.. Weiter

  • Gefangenschaft des Körpers, Befreiung der Seele - Teil 1

    Warum der Islâm die Seelen von Gefangenen befreien kann: Lehren aus dem Leben von Ahmad ibn Taimiya „Wie viele von uns sind in der Lage, ihre Gelüste zu überwinden und der Versuchung des Sündigens zu widerstehen? Wie viele von uns senken den Blick, wenn sie etwas ansehen, was sie nicht ansehen sollten? Der wahre Häftling.. Weiter

  • Das Gefäß leeren

    Bevor man irgendein Gefäß füllen kann, muss man es zunächst leeren. Das Herz ist ein Gefäß. Und wie jedes andere Gefäß, muss das Herz auch geleert werden – bevor es gefüllt werden kann. Man sollte niemals darauf hoffen, das Herz mit Allâh füllen zu können, solange das Gefäß.. Weiter

  • Spirituelle Produktivität in einer Minute!

    Wenn man in einem Stau, an einem Imbissstand in einer langen Schlange oder zum Zubereiten der Mahlzeit zum Fastenbrechen in der Küche steht, dann könnte man denken, dass man zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit hat, sich spirituell weiterzuentwickeln. Nun, das stimmt nicht ganz. Im Folgenden finden sich praktische Tipps, wie man seine.. Weiter

  • Groll, Graffiti und Gram

    Wir verbringen unser Leben in verschiedenen Schubladen. Wir leben in Schubladen, die von der Außenwelt abgeschottet sind. Wir fühlen erst die Hitze der brennenden Sonne, wenn sie unser Dasein durchdringt, und wir erleben die kalten Winterböen erst dann, wenn unsere Knochen frösteln. Wir wagen uns aus diesen Schubladen heraus, um.. Weiter

  • Im Schatten des Throns - Teil 1

    Imâm Muslim überlieferte einen furchterregenden Hadîth von Al-Miqdâd ibn Al-Aswad (möge Allah mit ihm zufrieden sein), der sagte, dass er den Propheten Muhammad (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) Folgendes sagen hörte: „Die Sonne wird sich den Geschöpfen am Tag der Auferstehun.. Weiter

  • Im Schatten des Throns - Teil 2

    3. Ein Mann, dessen Herz an den Moscheen hängt Zahlreiche Hadîthe des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) erwähnen die verschiedenen Vorteile des Aufsuchens der Moscheen Allâhs. Für das Gebet in der Moschee bekommt man 27 Mal mehr Belohnung als für das Gebet zu Hause. (Al-Buchâr.. Weiter

  • Einige Gedanken zur Sûra Al-Hadîd - Teil 2

    Die Frage muss dann natürlich lauten: Wie sind diese vier verschiedenen Dinge mit dem Hauptthema des Abschnitts – auf Allâhs Weg hergeben – verbunden? Lasst uns dies näher untersuchen: 1) Sich selbst der Versuchung aussetzen: Das entsprechende Wort wird im Arabischen von „Fitna“ abgeleitet. „Fitna“.. Weiter

  • Einige Gedanken zur Sûra Al-Hadîd - Teil 1

    Beim Auswendiglernen dieser Sûra hatte ich kürzlich eine kleine Erleuchtung. Wenn ich auswendig lerne, dann verbinde ich dies normalerweise mit dem Lesen der Übersetzung, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was ich auswendig lerne. Die Sûra Al-Hadîd ist eine sehr interessante Sûra mit wichtigen Themen, wie Almosengeben.. Weiter