Das Erwarten der Laila Al-Qadr am 23. Ramadān

Das Erwarten der Laila Al-Qadr am 23. Ramadān
980 750

Von Abdullâh ibn Unais Al-Dschuhanî  möge Allah mit ihm zufrieden sein wurde berichtet, dass der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Mir wurde Laila Al-Qadr gezeigt und dann ließ man es mich wieder vergessen. Mir wurde ihr Morgen gezeigt, wie ich in Wasser und Erde die Niederwerfung vollziehe.“ Er sagte: „Es regnete in der 23. Nacht und der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken war unser Imâm im Gebet. Als er ging, trug er Spuren von Wasser und Schlamm auf seiner Stirn und seiner Nase.“ Er sagte: „Abdullâh ibn Unais sagte: „Es war die 23. Nacht.“ Überliefert vom Imâm Muslim.

 
In einer Überlieferung des Imâm Mâlik sagte Abdullâh ibn Unais  möge Allah mit ihm zufrieden sein zum Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken : „O Gesandter Allâhs, ich bin ein Mann, dessen Haus weit entfernt ist. Also sag mir eine Nacht, in der ich kommen soll.“ Da sagte der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken : „Komme in der 23. Nacht des Ramadân.
 
Von Ibn Abbâs  möge Allah mit beiden zufrieden sein ist überliefert, dass er sagte: „Man kam zu mir im Ramadân, während ich schlief, und es wurde mir gesagt: „Diese Nacht ist wahrlich Laila Al-Qadr.“ Er sagte: „So stand ich im Halbschlaf auf und hielt mich an einigen Stützpfeilern des Zeltes des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken fest. Dann ging ich zum Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und fand ihn betend vor.“ Er sagte: „Ich bemerkte, dass es die 23. Nacht war.“ Überliefert vom Imâm Ahmad.
 
Von Abû Hudhaifa, über einen Gefährten des Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist überliefert, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Ich schaute auf den Mond am Morgen der Laila Al-Qadr und sah ihn, als wäre er eine halbe Tonschale.“ Abû Ishâq As-Sabî´î sagte: „Der Mond erscheint in dieser Form nur am Morgen der 23. Nacht.“ Überliefert vom Imâm Ahmad und An-Nasâ´î.
 
Von Abû Huraira  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass er sagte: „Wir erwähnten die Laila Al-Qadr in Gegenwart des Propheten, als er sagte: „Wer von euch erinnert sich daran, als der Mond in Form einer halben Tonschale aufging?“ Überliefert vom Imâm Muslim.
 
Nützliches und Hilfreiches:
 
1. Der Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken vergaß das Datum der Laila Al-Qadr. Dies birgt möglicherweise folgende Weisheit in sich: Dass sich die Menschen nicht nur auf diesen einen Tag ausrichten und die restlichen Tage vernachlässigen.
 
2. Die Prophetengefährten  möge Allah mit ihnen zufrieden sein waren darauf beharrt, die besonderen Nächte kennenzulernen und darüber zu fragen, um sie in Ibâda (Anbetung) und Dhikr (Andacht) zu verbringen.
 
3. Die 23. Nacht hat einen besonderen Vorzug und könnte möglicherweise Laila Al-Qadr sein. Der Muslim sollte diese Nacht im Gebet und Dhikr verbringen.
 

4. Der Mond jener 23. Nacht hat das Aussehen einer gewaltigen Schale. In den genannten Hadîthen war die 23. Nacht jenes Jahres Laila Al-Qadr.

Verwandte Artikel