63 Artikel

  • O Seele, da kommt Ramadân! - Teil 1

    “Der Monat Ramadân (ist es), in dem der Qurân als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist und als klare Beweise der Rechtleitung und der Unterscheidung...” (Sûra 2:185). „Wenn die erste Nacht von Ramadân anbricht, werden die Satane und die widerspenstigen Dschinn gefesselt, die Tore des Höllen.. Weiter

  • Die zentrale Aufgabe des Herzens

    Der Prophet Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken berichtete uns in einem sehr bekannten Hadîth, der häufig im Zusammenhang mit dem Erlaubten und Verbotenen zitiert wird, über die wichtige Funktion des Herzens. Er sagte: „Das Erlaubte und Verbotene ist eindeutig. Dazwischen gibt es unklare Angelegenhei.. Weiter

  • Nach dem Ramadân

    Der Ramadân steht kurz bevor! Er wird ein großer Segen für diejenigen von uns sein, die ihn erleben und seine unbezahlbaren Früchte ernten können. Es ist eine Zeit der Gottesfurcht, des Glaubens und der Güte. Es ist Zeit, unseren Glauben zu erneuern, unser Gelöbnis gegenüber Allâh, dem Allmächtigen.. Weiter

  • Die Reue: Bedingungen und Rechtsnormen - Teil 2

    O Menschen! Die Reue ist eine Pflicht, die unmittelbar nach dem Begehen der Sünde zu erfüllen ist, wobei man sie nicht verschieben darf, weil Allâh und Sein Gesandter zu ihr aufforderten. Man muss nämlich die Aufforderungen Allâhs und Seines Gesandten auf der Stelle und eilends einhalten, weil niemand weiß, was ihn nach.. Weiter

  • Die Reue: Bedingungen und Rechtsnormen - Teil 1

    Der Lobpreis ist Allâhs des Herrn der Welten und möge Allâh den Gesandten Allahs sowie dessen Familie und all dessen Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken! Und nun zum Thema: O Muslime! Die Gunst Allâhs des Erhabenen uns gegenüber ist groß und Seine Barmherzigkeit uns gegenüber ist.. Weiter

  • Die Reue: Bedingungen und Rechtsnormen - Teil 3

    O Menschen, hütet euch vor den Sünden! Denn sie sind unselig, ihre Konsequenzen sind tadelnswert und ihre Strafen sind schmerzhaft. Die Herzen, die die Sünden lieben, sind krank. Die Unversehrtheit von ihnen gilt als ein Gewinn, die Sicherheit vor ihnen ist wertvoll und die Heimsuchung dadurch, insbesondere im vorgerückten Alter,.. Weiter

  • Der Monat der Reue

    Der Monat Ramadân ist eine grandiose Gelegenheit zur Reue und Rückkehr zu Allâh. Es ist der Monat der Barmherzigkeit, der Tilgung der Sünden, der Rettung vor dem Höllenfeuer und dem Gewinn des Paradieses. Erfolgreich ist, wer dies versteht und danach eilends strebt, was ihn seinem Herrn näher bringt, wie Reue und Bitten.. Weiter

  • Der zum Guten Leitende ist wie der, der es tut

    Es ist eine schöne Eigenschaft des Geistes unserer Scharî‘a und deren Wesens, dass derjenige, der zu einer guten Tat leitet, die gleiche Belohnung wie der erhält, der diese Tat verrichtet. Von Abû Mas´ûd Al-Ansârî möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass er sagte: „Ein.. Weiter

  • Die nächsten Verwandten haben eher Recht auf einen Umgang in rechtlicher Weise – Teil 2

    Grund für den Vorzug: Du möchtest wahrscheinlich gerne den Grund für diesen Vorzug erfahren. Lies also, was uns von unserem Vorbild Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken berichtet wurde: „Die Spende für einen Armen ist eine Spende. Für einen Verwandten erfüllt sie zwei Dinge: Spende und.. Weiter

  • Die nächsten Verwandten haben eher Recht auf einen Umgang in rechtlicher Weise – Teil 1

    Allâh der Makellose und Erhabene lobt diejenigen, die sich um die Armen und Bedürftigen kümmern, mehrmals in Seinem ehrwürdigen Offenbarungsbuch und schenkt den Gebenden deren große Belohnung. Er sagt: „Und diejenigen, in deren Vermögensgütern ein festgelegtes Anrecht liegt für den Bittenden und den Ausgeschloss.. Weiter

  • Warum weinen die Leute im Ramadân, und ich weine nicht?

    Zu den Gründen für den Erfolg bei den Angelegenheiten der Religion und des Diesseits gehört, dass der Mensch zu seiner eigenen Seele offen spricht und ihr keinen Vorwand gewährt, damit ihn der Tod nicht unvorbereitet überkommt. Dann bereut er, wobei das Bereuen zu dieser Zeit unnütz ist. Bruder und Schwester! Der Vorzug.. Weiter

  • Und strebt eilends nach Vergebung von eurem Herrn!

    Aller Lobpreis gebührt Allâh und möge Er den Gesandten Allâhs sowie dessen Familie und dessen Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken! Allâh der Majestätische hat seine anbetend Dienenden dazu angehalten, um gute Taten zu wetteifern und diese eilends durchzuführen. Der Erhabene sagt: „Und.. Weiter

  • Deine schlechten Taten werden in gute Taten umgewandelt

    Wenn ein König zu seinem entlaufenen Sklaven Folgendes sagt, nachdem dieser mehrere Verstöße und Fehler begangen hat: „Zähl all deine Fehler mir gegenüber auf und ich werde dich dafür belohnen, vorausgesetzt, du bereust diese, lässt von den Fehlern ab und kehrst nicht zur Sünde zurück!“ Wird.. Weiter

  • Tűbâ für die um Vergebung Bittenden

    Der Monat Ramadân ist eine günstige Gelegenheit zum Bereuen der Sünden. Denn er ist der Monat der Reue. Daher sehen wir viele Menschen sich in diesem Monat Allâh zuwenden. Wir sehen die Moschee gefüllt, das Offenbarungsbuch Allâhs wird rezitiert und die Menschen wetteifern um gute Taten und mehren ihre Spenden und andere.. Weiter

  • Reue im Ramadân – Teil 2

    Sprich dich einmal offen aus! Was hindert dich daran, dass du die Sünden bereust und den Weg der Rechtschaffenheit einschlägst? Es sieht so aus, als ob du sagen würdest: Familienangehörige, Gesellschaft und Freunde hindern mich daran, ich fürchte, dass ich bereue und zur Sünde zurückkehre, meine Sünden sind.. Weiter