Großartiges Ergebnis des Gebens – Teil 3

Großartiges Ergebnis des Gebens – Teil 3
4098 2069

Weg des Gebens

 

Wenn dich dein Gedächtnis im Stich lässt oder du dich an nichts erinnern kannst, was du um Allâhs willen geopfert oder für deine liebe Umma getan hast, dann wisse, dass die Umma derzeit dringend jemanden braucht, der ihr hilft und sich ernstlich und eifrig um ihren Aufstieg und ihre Erhöhung bemüht. Dies kommt erst, wenn man die Bedeutung der Hingabe und Aufopferung unter den Muslimen auf allen Gebieten wieder in Erinnerung ruft.

 

Nun lege ich euch, sehr geehrte Glaubensbrüder, klare praktische Schritte vor, die diese Frage beantworten, die nun jeder von euch eventuell an sich stellt: Was gibt es denn? Was kann ich tun? Wie kann ich mich zur Bemühung um die Religion bewegen, damit ich diejenigen um mich beeinflussen und die Herrlichkeit dieser Umma wieder erwecken kann?

 

Wir beantworten nun deine Fragen in detaillierter genügender Weise, die für dich mit der Erlaubnis Allâhs als ein Wegweiser auf dem Weg der Arbeit zu Gunsten dieser Religion betrachtet wird:

 

Der erste Schritt: Sei ein Vorbild!

 

Dies ist bei Allâh der größte Dienst, den du der Religion Allâhs des Erhabenen erweisen kannst, dass du dich nämlich nach dem Qurân verhältst, wobei du jeden Buchstaben, den du vom Offenbarungsbuch Allâhs des Hochmajestätischen oder von der Sunna des Gesandten Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken gelernt hast, in die Praxis umsetzt, die zum besten Vermittler wird, der den Menschen die Vorschriften dieser Religion übermittelt. Einst sagte man: „Die Tat eines Mannes für 1000 Männer ist nachdrücklicher als die Aussage von 1000 Männern zu einem Mann.“

 

Das Vorbild ist also der Erfolgsschlüssel eines Helden im Islâm, in der Bemühung um diese Religion, bei der Aufopferung ihretwillen und bei der Annahme der sich bei ihm befindlichen Rechtleitungsware seitens der Menschen.

 

Der zweite Schritt: Setze dir ein Ziel und sei erfolgreich in deinem Leben!

 

Der religiöse Held muss sein Ziel in allen Bereichen des Lebens bestimmen, damit er eine erfolgreiche Persönlichkeit wird, die die Menschen als ein gutes Beispiel betrachten und ihm in seiner Art und Weise, seiner Rechtleitung und seinem Leben folgen. Viele Menschen enthielten sich also der Worte vieler Helden der Religion, und zwar ob des von ihnen beobachteten Scheiterns eines von ihnen bei dessen beruflichem Leben oder Studium.

 

So soll jeder Held im Islâm in Ehrfurcht gegenüber Allâh demütig sein, damit nicht sein Scheitern bei seinem Studium oder in seinem Leben viele Leute vom Beschreiten des Rechtsleitungsweges abhält. Deshalb drängen wir die Leute, die für den Islâm sorgen, dass jeder von ihnen ein gutes Beispiel in seinem Leben wird, damit er durch sein Verhalten, sein Ansehen und seinen Erfolg zu einem guten Aufrufenden wird, der die Menschen zum Weg des Lichtes führt.

 

Der dritte Schritt: Weise immer auf Allâh hin!:

 

Gib den anbetend Dienenden Allâhs immer Ratschläge! Rufe sie zum Weg Allâhs auf! Mach die von dir ausgesprochenen Worte der Rechtleitung wie Duft oder Jasmin, und zwar mit Sanftheit, Barmherzigkeit, Weisheit und sich geziemender Ermahnung!

 

Man kann dies auf verschiedenen Gebieten tun, dass man nämlich etwa beliebige Menschen zu einem Kreis zum Auswendiglernen des Qurân aufruft und die sozialen Beziehungen, die im Einflussbereich des Einzelnen beim einladenden Aufruf zu Allâh und bei der Teilnahme an wohltätigen Projekten, die den Armen und Bedürftigen Freude bereiten, nutzt. Es gibt noch weitere Gebiete, die an der Verbesserung der Gesellschaft und dem Bilden des Aufstiegs beteiligt sind.

 

„Wisse, dass das Opfern von Zeit und Mühen für den einladenden Aufruf einem einladenden Aufrufenden Freude, Glückseligkeit im Herzen und Liebe seitens der Schöpfung bereitet. Der Gehorsam bewirkt sogar mehr als das, wie etwa Stärke des Körpers, Glanz des Gesichtes und Liebe in den Seelen der Geschöpfe.“ (Musâfiru fi Qitâri-d-Da‘wa von Dr. Âdel Asch-Schuwaich, S. 191).

 

Der vierte Schritt: Suche eine gütige und in Ehrfurcht gegenüber Allâh demütige Freundschaft!

 

Suche eine rechtschaffene Freundschaft, mit der du Gehorsamkeit Allâh gegenüber leistest, Gutes tust, durch die Zusammenarbeit mit ihr den Muslimen einen Gefallen durch wohltätige Aktivitäten erweist und dich mit ihr um die Religion bemühst, sei dies durch eine Moschee, einen Platz für das Auswendiglernen des Qurân oder durch Wohltätigkeitsvereine, -stellen oder -institutionen! Dies gehört zur ruhmvollen Zusammenarbeit in frommer Güte und demütiger Ehrfurcht gegenüber Allâh, mit der uns Allâh der Segensreiche und Erhabene beauftragt, indem Er sagt: „(...) Und arbeitet zusammen in frommer Güte und Furcht vor Allâh und arbeitet nicht zusammen in Sünde und feindseligem Verhalten und seid demütig in Ehrfrucht gegenüber Allâh! Wahrhaftig, Allâh ist streng im Bestrafen!“ (Sûra 5:2).

 

Zu den Opfernden

 

Auch wenn meine Ratschläge zu Ende gegangen sind, bitte ich Allâh darum, dass sie das Innere deines Herzens beeinflussen, indem sie deine Gefühle bewegen, die Entschlossenheit anregen und dich an den Ruhm deiner großen Vorfahren erinnern, nämlich der Enkelkinder Abrahams  Frieden sei auf ihm und Anhänger des Propheten Muhammad  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken . So erkennst du nun den Wert der Aufopferung und deren Wichtigkeit und strebst nach der Hingabe aller kostbaren Dinge zwecks Erhöhung dieser Religion und deren Hilfe. Komm also und opfere ohne Nachlässigkeit oder Verzögerung!

 

Ich weiß, dass du nun eventuell an das Opfern vieler Dinge denkst. Die Aufopferung stellt keine leichte Angelegenheit dar, anderenfalls verdient der Opfernde um der Zufriedenheit Allahs willen nicht diese Vorzüglichkeit. Deshalb erinnere ich dich daran, dass das Paradies der Platz der Freude ist und in ihm der Trost der Trauer liegt und es den Aufenthaltsort der Gläubigen darstellt. Die Seele greift auf Aufopferung, Arbeit und Standfestigkeit erst durch eine Gegenleistung zurück, die ihr die Schwierigkeiten erleichtert sowie Hindernisse und Beschwernisse bewältigt. Jemand, der um die Belohnung weiß, erträgt die Beschwernis der Arbeit. Er weiß, dass er, wenn er sich nicht stärkt, ein Paradies verfehlt, dessen Breite wie die Himmel und die Erde ist. Die Seele braucht auch das, was sie von den untersten Stufen auf die oberen Stufen bringt.

 

Der Prophet pflegte das Paradies zur Stärkung seiner Gefährten zu erwähnen. Gemäß einem akzeptablen authentischen Hadîth ging Allâhs Gesandter an Yâsir, Ammâr und Umm Ammâr vorbei, als diesen um Allâhs willen Leid zugefügt wurde. Da sagte er zu ihnen: „Habt Geduld, o Familie von Yâsir! Ihr werdet als Belohnung dafür wahrhaftig ins Paradies, kommen!“ (Wasâilu-t-Thabât von Muhammad Sâlih Al-Munadschid, S. 13f

 

Großartiges Ergebnis des Gebens – Teil 1

Großartiges Ergebnis des Gebens – Teil 2

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Gegenüber anderen

Das Ehren des Gastes – Teil 2

Ibn Hibbân (Allah erbarme Sich seiner) sagte: „Der Einsichtige muss für die Gäste Aufwendungen betreiben, denn wenn man die Gnade Allâhs durch das Erfüllen deren Rechte...Weiter