Im Dienste seiner Familie – Teil 2

Im Dienste seiner Familie – Teil 2
4725 3974

Es wurde von As-Siddîqa bint As-Siddîq, der Ehefrau des Besten der Schöpfung  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken berichtet, dass sie sagte, als sie dessen Verhalten im Haus beschrieb: „Er war im Dienste seiner Familie.“ Dieser Hadîth wurde von Al-Buchârî überliefert. Folgender Hadîth wurde von Al-Albânî als authentisch eingestuft: „Er pflegte seine Gewänder selbst zu nähen, seine Schuhe zu flicken und das zu erledigen, was die Männer normalerweise in ihren Häusern erledigen.“

 

Von Al-Aswad wurde berichtet, dass er Âischa fragte: „Was pflegte der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zuhause zu tun?“ Sie antwortete: „Er war seiner Familie behilflich, also seiner Familie zu Diensten, bis zum rituellen Gebet gerufen wurde. Dann ging er beten.“ (Überliefert von Al-Buchârî)

 

Von Âischa  möge Allah mit ihr zufrieden sein wurde weiterhin berichtet, dass sie gefragt wurde, was der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zuhause zu tun pflegte, und sie sagte: „Er war wie die anderen Menschen. Er pflegte sein Gewand zu nähen, seine Schafe zu melken und sich selbst zu bedienen.“ Dieser Hadîth wurde von Al-Albânî als authentisch eingestuft.

 

Der Hadîth macht es erwünscht und beweist, dass man im Dienste seiner Familie tätig werden soll. Denn solange der Edelste der Schöpfung sein Gewand zu nähen und seine Schuhe zu flicken pflegte, warum nimmst du, mein Bruder, der Ehemann, den Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nicht zum Vorbild, indem du deine Familie bei der Hausarbeit unterstützt, beispielsweise beim Geschirrspülen und Ähnlichem, auch wenn dies nicht unbedingt immer geschieht? Dabei sollst du dich an die Worte von Âischa  möge Allah mit ihr zufrieden sein erinnern: „Der Prophet war seiner Familie behilflich.“ Dies wird einen großen Einfluss auf die Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen den beiden Eheleuten haben.

 

Das war der Prophet, der Gesandte Allâhs und der Führer des muslimischen Staats, und trotzdem fand er Zeit, seiner Familie behilflich zu sein; was für ein großartiger Lehrer er doch war!

 

Falls du noch nicht damit angefangen hast, dann rate ich dir, lieber Bruder, es gleich zu tun und deine Frau durch kleine Gefälligkeiten zufrieden zu stellen. Ich glaube sogar, dass sie dich nichts tun lassen wird, denn sie wird dich hoch schätzen, respektieren und sich beeilen, an deiner Stelle zu arbeiten. Aber dabei wird sie mit dir sehr zufrieden sein, sie wird keine Erschöpfung fühlen. Sie wird wissen, dass du ihre Arbeit im Haus schätzt und die Anerkennung durch eine kleine Hilfe wird dir das Glück bringen und die Führung im Hause sichern.

 

Die Rolle des Ehemanns:

 

Der Mann soll seiner Frau bei der Hausarbeit auf folgende Weise helfen:

 

1. Er soll seiner Frau bei der Hausarbeit behilflich sein:

 

Er soll seiner Familie helfen, so viel er kann. Der Gesandte  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken war seiner Familie behilflich und auch die Gefährten. Wenn der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken dies vollbrachte, dann soll jeder Ehemann seinem Vorbild folgen.

 

2. Die eigenen Wünsche vermindern und bei kleiner Vernachlässigung nicht tadeln:

 

Es gehört zum gütigen Zusammenleben, dass der Mann von seiner Frau bezüglich seiner Wünsche und des Hauses nicht allzu viel verlangt und dass er sie wegen ihrer Vernachlässigung diesbezüglich nicht hart zur Rechenschaft zieht.

 

3. Die Aufgaben im Hause verteilen:

 

Hast du deinem Mann gesagt, dass seine Hilfe bei der Hausarbeit dich ihn mehr lieben lässt?

 

Mit der Hilfe bei der Hausarbeit ist es wie mit anderen Gefühlen: man soll seinen Partner daran erinnern.

 

Bevor die Hausarbeit zum Zankapfel zwischen den beiden Eheleuten wird, schlagen wir vor, einer Politik der Harmonie zu folgen, indem sie sich zusammensetzen, um ihre grundlegenden Probleme zu lösen.

 

 

Was jetzt erforderlich ist:

 

a. Einen ruhigen Abend wählen und die psychische Vorbereitung treffen.
b. Ein Bleistift und ein Blatt Papier.
c. Lächeln und Geduld.

 

In dieser Atmosphäre teilen die Eheleute die Hausarbeit auf. Dies kann man etwa folgendermaßen tun:

 

a. Aufgaben, die sie liebt und bei denen sie keine Hilfe braucht.
b. Aufgaben, die sie gerne macht und die der Hilfe des Partners bedürfen.
c. Aufgaben, die sie allein für die Pflicht des Partners hält.
d. Aufgaben des Partners, aber man ist bereit, dabei zu helfen.

 

Jeder Partner soll seine Meinung zu diesen Punkten äußern, und so sind die Verpflichtungen präzise aufgeteilt und jeder ist für die Arbeiten verantwortlich, denen er zugestimmt hat. So werden beider Eheleute Gefühle berücksichtigt und sie sind darauf bedacht, sich gegenseitig glücklich zu machen.

 

Bei familiären Besprechungen sollen die Eheleute Folgendes berücksichtigen:

 

a. Sei heiter und fröhlich beim Gespräch!
b. Vermittle ein Gefühl der Sicherheit und verwende keine Drohungen!
c. Wenn die Besprechungen in eine Sackgasse geraten, bedeutet dies nicht, dass sie zu einem Ende gekommen sind. Man sollte sie vielmehr verschieben, damit ein Konflikt vermieden wird.
d. Versuche, dich in die Lage des Partners zu versetzen!

 

Du kannst auch eine passende Aufgabenliste für die Kinder erstellen, damit sie lernen, ihre Verantwortung bei der Hausarbeit zu übernehmen.

 

Und was gibt es nach den Gesprächen?

 

4. Versuche, deiner Frau bei der Hausarbeit zu helfen, damit sie spürt, dass du dich um sie kümmerst, auf sie aufpasst und ihre Arbeit und Mühe schätzt! Wenn sie müde ist, dann verlange von ihr, dass sie sich ausruht und nichts tut; du sollst dann die Hausarbeit an ihrer Stelle erledigen! Dies wird die Liebe und Barmherzigkeit zwischen euch vermehren, den Liebesfluss fließend halten und vor dem Versiegen schützen sowie dein Guthaben in der Liebesbank deiner Frau auffüllen.

 

5. Deine kleine Hilfe bei der Hausarbeit ist wie Kochsalz:

 

Also beteilige dich ein wenig an der Hausarbeit zur Wertschätzung und Anerkennung der Dienste deiner Frau, dann wird sie unermüdlich und unverdrossen für dich mehr tun und sie wird sich dir körperlich und seelisch unbeschwert widmen.

 

Im Dienste seiner Familie – Teil 1

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Seine Eigenschaften

Ein Mann von höchster Rücksichtnahme

Bereits in jungem Alter nahm der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) erstaunlich Rücksicht auf seine Mitmenschen. Trotz des Fehlens einer dauerhaften Vaterfigur...Weiter