Im Ramadân trainierst du kostenlos

Im Ramadân trainierst du kostenlos
3752 2049

Es ist den meisten fachkundigen Psychologen und Verhaltensforschern klar geworden, dass die Gefühlsintelligenz viel wichtiger ist als die akademische Intelligenz. Das bedeutet, dass sich diejenigen, die ihre Emotionen gut dirigieren und ihre Triebe beherrschen können, in allen Bereichen des Lebens auszeichnen und größere Erfolgschancen haben. Diejenigen aber, die ihr emotionales Leben nicht zügeln können, werden mit inneren Kämpfen konfrontiert, die ihre Fähigkeit zum gesunden Denken und zur Konzentration bei der Arbeit zerstören.

Deswegen nehmen überall auf der Welt die Fortbildungskurse zu, die dem Ziel dienen, unterschiedliche Strategien zur Förderung und Entwicklung der emotionalen Intelligenz zu entwickeln. Als Muslime auf der ganzen islâmischen Welt haben wir wohl das Glück, dass wir einen jährlichen kostenlosen Kurs machen, der es uns ermöglicht, unsere emotionale Intelligenz durch die bestmöglichen Mittel zu schärfen. Denn die Übung zur Verzögerung der Erfüllung von den stärksten biologischen Trieben des menschlichen Wesens, nämlich des Hungers und Durstes, trägt entscheidend zur Förderung der emotionalen Intelligenz bei.

Die Bedeutung dieser Übung liegt in der Bereitschaft des Menschen, die Erfüllung von seinen stärksten Trieben zu verlegen, und dies bezieht sich dann auf alle anderen Wünsche, deren Erfüllung stets verlegt werden muss, solange die meisten Bereiche des Lebens von Frustration und Misserfolg dominiert werden, da man oft auf Widerstände trifft und wir nicht erwarten können, dass irgendein Mensch all seine Wünsche verwirklichen kann. Das zwingt uns dazu, die dadurch verursachte Frustration hinzunehmen, was manchmal auf Kosten der psychischen Gesundheit erfolgt.

Daher ist es die Übung zum erfolgreichen Umgang mit der Frustration, die der Persönlichkeit deren Ausgeglichenheit und deren Zusammenhalt erhält. Und so stellt das Pflichtfasten, und manchmal das freiwillige, einen wichtigen Beitrag bei der Angewöhnung der Persönlichkeit hinsichtlich eines aufgeschlossenen und flexiblen Umgangs mit Stress und Fehlschlägen des Lebens dar.

Bei einer weiteren Übung des Fastens handelt es sich um die Aneignung von Mitgefühl mit den Mitmenschen und emotionaler Anteilnahme; und dies gehört zu den wichtigsten Unterscheidungsmerkmalen zwischen der gesunden und der anormalen Persönlichkeit. Das Hunger- und Durstgefühl lässt die Persönlichkeit an der Not der Anderen teilnehmen und bewegt sie folglich, jenen zu helfen. Dieses Gefühl reicht dem Menschen aus, um sein Ego in den Hintergrund zu drängen und an die Anderen zu denken, was selbstverständlich die psychische Gesundheit und die Mittel der emotionalen Intelligenz fördert.

Wir wollen nicht versäumen, andere Dinge anzumerken, deren Befriedigung durch das Fasten verlegt werden muss, wie zum Beispiel die Organisierung des Geschlechtstriebs und die Unterdrückung der wütenden Reaktionen, indem der Fastende darauf mit den Worten reagiert: "O Allâh, ich faste!"

Es gehört wohl zu den wichtigsten psychischen Fertigkeiten, Affekte zu zügeln; sie ist nämlich die Grundlage der Selbstbeherrschung.

Die eigene Person zur Verzögerung der Erfüllung deren Triebe und die Ablehnung von zügelloser Hast ob der Verwirklichung der eigenen Ziele zu bringen, stellt das Wesen der eigenen Selbstbeherrschung dar.

Kann es nach all dem Obenerwähnten jemanden geben, der mit der Ramadân-Schule bei der Übung zur emotionalen Intelligenz konkurrieren kann?

 

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Die Läuterung der Seele

Die dunkelste Stunde und das Anbrechen der Morgendämmerung

Laut einem bekannten Sprichwort kommt kurz nach der dunkelsten Stunde die Dämmerung. Und obwohl astronomisch betrachtet der dunkelste Zeitpunkt wesentlich früher ist, so ist die Wahrheit dieses...Weiter