Geduld und Gelassenheit - Teil 1

Geduld und Gelassenheit - Teil 1
10210 2723

Menschen können sich sehr unterschiedlich verhalten, wenn sie in Ärger erregende, unangenehme oder anstößige Situationen geraten. Einige sind schnell verärgert und verlieren ihre Gelassenheit; andere können bei den schwierigsten Prüfungen ruhig, freundlich und nachgiebig bleiben. Die Meisten von uns sind irgendwo dazwischen. Die Wahrheit ist, dass viele Menschen empfänglich für derartige Eigenschaften sind und andere diese vom Umfeld, in dem sie aufgewachsen sind, übernehmen. Davon abgesehen weist die psychologische Forschung darauf hin, dass beim Temperament das Selbstbewusstsein eine wesentliche Rolle spielt. Menschen mit geringem Selbstbewusstsein neigen dazu, eine wesentlich kürzere Geduldspanne und ein heißeres Temperament zu haben als diejenigen, die finden, dass sie nichts beweisen müssen. Dies ermöglicht es vorzüglichen Menschen mit großer seelischer Disziplin, die Fehler der Menschen zu übersehen, Andere zu entschuldigen und Ruhe zu bewahren.

 
Dies bringt uns zur nächsten Eigenschaft der anbetend Dienenden des Allerbarmers:
 
"... die auf Erden bedächtig umhergehen, und wenn die Ignoranten sie ansprechen, sagen sie »Friede!«" (Sura 25:63).
 
Laut den Gelehrten führt dieser Vers weitere edle Eigenschaften mit sich. Eine weitere Bedeutung für "... bedächtig (haunan) auf Erden umhergehen ..." lautet, dass sie eine ruhige und milde Gelassenheit besitzen. Der nächste Teil des Verses "... und wenn die Ignoranten sie ansprechen, sagen sie »Friede!«" bezieht sich auf die Eigenschaft der Geduld. Aus diesem Vers lernen wir, dass die anbetend Dienenden des Allerbarmers diejenigen sind, die ruhig und friedlich sind und auf herausfordernde Menschen oder Situationen nicht verärgert oder wütend reagieren. Sie reagieren bedächtig. Wir werden alle wütend und verärgert, doch die Frage ist, wie man sich in einer stressigen Situation verhält.
 
Die Gelehrten erklären uns, dass dieser Vers bedeutet, auf jegliche Art von Beleidigung mit etwas Besserem zu reagieren, seien es schöne Worte oder ein friedliches Schweigen. Dies ähnelt einer Thematik im Qurân, bei der Allâh der Allerhabene und Höchste sagt: "... Wehre ab in einer Art und Weise, die besser ist, dann wird plötzlich derjenige, zwischen dem und dir Feindschaft besteht, als wäre er ein warmherziger Freund!" (Sura 41:34).
 
Diese edle Eigenschaft der Geduld verkörperte der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken mit seinen Frauen, Kindern, nahen Freunden, Nachbarn und sogar Feinden unter den Islâm-Leugnern ausgezeichnet. Der Islâm genehmigt harsches Reagieren nur dann, wenn ein Anderer einen zuerst körperlich angreift.
 
Es ist wahrhaftig ein Segen, dass mit dem Willen Allâhs dieser Teil der Vortragsreihe auf den Beginn des gesegneten Monats der Geduld fällt! Der Monat Ramadân ist eine große Lehre für geistige und körperliche Disziplin. Es ist eine Zeit, in der wir unsere Herzen und Worte sanft stimmen, indem wir unsere grundlegendsten, lebensnotwendigen Bedürfnisse kontrollieren. Der Ramadân ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, folgenden Hadîth in die Tat umzusetzen: "Wahrhaftig, Wissen kommt, indem man studiert und lernt, und Geduld kommt, indem man sich beherrscht!" (Al-Albânîs authentische Sammlung, Nr. 2328).
 
Geduld ist eine vollkommene Eigenschaft des Allerbarmers Selbst. Er beseelt uns mit angeborenem Wissen um unseren Lebenszweck und bekräftigt dies mit vielen Zeichen für Seine Existenz und Gaben für uns. Und obendrein hat Er uns Propheten mit einer Botschaft und mit Beweisen geschickt. Nach alledem sind wir undankbar und ständig ungehorsam! Trotzdem zerstört Allâh uns nicht umgehend. Stattdessen umgibt Er uns weiterhin mit Seinen Gaben und Gefälligkeiten und lässt für diejenigen, die bereuen wollen, die Tür weit geöffnet. Wenn wir zu Ihm gehen und bereuen, wird Er es annehmen und all unsere vergangene Schuld löschen. Wir müssen alles in unserer Macht Stehende tun, um diese überragenden Eigenschaften zu verkörpern, da dies der Grund ist, warum Allâhs sie uns offenbart! Geduld ist eine Unterabteilung von Barmherzigkeit und unser Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Allâh wird mit denjenigen kein Erbarmen haben, die kein Erbarmen mit den Menschen haben." (Al-Buchârî).
 
Natürlich ist der beste Ort, an den man gehen sollte, um die praktische Umsetzung dieser Eigenschaften zu sehen, der Prophet Muhammad möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und seine edlen Gefährten  möge Allah mit ihnen zufrieden sein.
 
In der Schlacht von Uhud, als die Polytheisten den Kiefer des Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken brachen und dessen gesegnetes Gesicht aufplatzen ließen, forderten die Gefährten von ihm, Allâh darum zu bitten, sie zu verdammen. Er antwortete: "Ich wurde nicht gesandt, um Menschen zu verdammen, sondern als Barmherzigkeit für sie." Laut einer anderen Überlieferung bat er daraufhin: "O Allâh, leite mein Volk recht, denn sie wissen nicht, was sie tun!"
 

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Gegenüber anderen

Falschaussage – Teil 1

Eines der offenkundigsten Ziele, mit denen der Islâm kam, war das Etablieren von Gerechtigkeit und das Unterbinden von Ungerechtigkeit. Gerechtigkeit ist der Grund, aus dem der Prophet Muhammad (möge...Weiter