Dankbarkeit – Teil 2

Dankbarkeit – Teil 2
268 0

Was ist eurer Meinung nach der Grund?

Aller Lobpreis gebührt Allâh dem Hocherhabenen oder was? Wer entsandte den Qurân? Könntet ihr euch vorstellen, dass es keinen Qurân gäbe?

Könntet ihr euch vorstellen, dass es kein „Subhana-llâh“ (Allâh ist erhaben über jeglichen Mangel) in eurem Leben gäbe? Könntet ihr euch vorstellen, dass es kein Gebet gäbe?

Ich mache dies. Glaubt mir! Wir sind alle gleich!

Wir sind alle gleich. Es gibt keinen Unterschied. Wir sitzen alle im selben Boot. Selbst an der Al-Azhar! Wenn ich manchmal lerne, dann denke ich: „Mann, ich muss beten, doch ich genieße wirklich dieses Tafsîr-Buch!“ Seht, wie der Satan arbeitet! Es ist das gleiche Spiel. Lediglich mit anderen Mitteln!

Daher kämpft jeder von uns. Wir kämpfen und manchmal finden wir es schwierig zu beten. Man betet Allâh den Hocherhabenen an und verspürt dabei möglicherweise etwas Erschwernis. Dies ist alles Teil unseres Kampfes!

Eine Methode, um dies zu bekämpfen, besteht darin, sich das Leben ohne Gebet vorzustellen. Stellt euch ein Leben ohne jegliche Verbindung zu Allâh dem Hocherhabenen vor! Ein Leben ohne das Gefühl im Herzen, das man bekommt, wenn man das Morgengebet in der Moschee verrichtet, oder das Gefühl, das man bekommt, wenn man Almosen gibt, oder das Gefühl, das man bekommt, wenn man in der Schule oder auf der Arbeit um Allâhs des Hocherhabenen willen seine Sache ordentlich macht!

Auf diese Weise können wir die Anbetung und die wundervolle Beziehung, mit der Allâh der Hocherhabene uns gesegnet hat, wertschätzen.

Ibn Al-Qayyim ( Allah   erbarme sich seiner ) sagte, dass niemand die Barmherzigkeit, die Allâh der Hocherhabene uns Muslimen gewährte, von Grund auf begreifen kann! Solch eine Gunst von Allâh dem Hocherhabenen!

Allâh der Hocherhabene sagt:

„Ist (nicht) über den Menschen eine Spanne der endlosen Zeit gekommen, in der er nichts Nennenswertes ist? Wir haben den Menschen ja aus einem Samentropfen, einem Gemisch erschaffen, (um) ihn zu prüfen. Und so haben Wir ihn mit Gehör und Augenlicht versehen“ (Sûra 76:1-2).

Ihr wart nicht einmal etwas Nennenswertes und Allâh brachte euch aus den Gebärmüttern eurer Mütter heraus, erschuf euch, gestaltete euch und gab euch Hör- und Sehvermögen!

Heute entdeckte ich in meinem Hotelzimmer einen seltsamen Fernsehsender. Das einzige was sie tun, besteht darin zu zeigen, wie Menschen andere Menschen töten und Menschen festnehmen, die andere töten. Ganz ehrlich: Wer möchte sich das Stunde um Stunde von drei bis fünf Uhr ansehen? Es geht immer um Geheimnisse von Serienmördern! Wer sieht sich das denn an? Ich will nicht wissen, wie Serienmörder leben!

Ich möchte wissen, wie unsere rechtschaffenen Vorfahren lebten, und ich will wissen, wie der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) lebte!

Wir müssen sehr vorsichtig sein, womit wir unseren Verstand füllen! Und Allâh der Hocherhabene gab uns den Qurân und unsere Anbetung als „Antivirusprogramm“. Wir verwenden sie, um uns zu läutern; dies ist unsere Dialyse!

Allâh der Hocherhabene hat uns also gesegnet und ich kann euch sagen: Ihr wisst nicht, wie glücklich ihr euch schätzen könnt, geborene Muslime zu sein! Ich schwöre es bei Allâh!

Ihr wisst nicht, wie dankbar ihr eigentlich sein solltet! Selbst wenn ihr vielleicht jung seid und in eine Hochschule geht und 30 Tage fasten müsst und weite Kleidung tragt. Vergesst dies alles und denkt darüber nach, wie es wäre, wenn ihr den Islâm nicht hättet! Danach könnt ihr wirklich abschätzen, wie glücklich ihr eigentlich seid!

Ich lebte unter armen Menschen, doch sie töten einander nicht. Sie laden einen trotz ihrer Armut zum Tee und zum Kaffee ein! Dieser Glaube bewirkt, dass Menschen die Schwierigkeiten ertragen, in denen sie leben und trotzdem anständige Menschen bleiben.

Wenn jedoch hier eine Wirtschaftskrise herrscht, dann hat dies einen verheerenden Einfluss auf die Menschen!

Die Lektion, die wir heute Abend also lernen können, besteht darin, dass Allâh der Hocherhabene sagt, dass der Lobpreis Dem Einen gebührt, Der den Qurân herabgesandt hat! Welch großer Segen es ist, den Qurân und den Islâm zu haben! Aller Lobpreis gebührt Alâh, dem Herrn der Welten!

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Gegenüber Allâh

Dankbarkeit – Teil 2

Was ist eurer Meinung nach der Grund? Aller Lobpreis gebührt Allâh dem Hocherhabenen oder was? Wer entsandte den Qurân? Könntet ihr euch vorstellen, dass es keinen Qurân gäbe?...Weiter