Vom guten Charakter des Propheten

Vom guten Charakter des Propheten
928 144

Ein guter Charakter, Sanftmut und Liebenswürdigkeit – all das sind bewundernswerte Eigenschaften, die weise Menschen positiv wahrnehmen und sich einig sind, an ihnen festzuhalten. Zahlreiche Belege aus der Scharîa loben moralische Eigenschaften und fordern die Muslime auf, sie anzueignen. Dazu gehört die von Abdullâh ibn Amr ibn Al-Âs (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überlieferte Aussage des Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Am meisten unter euch liebe ich diejenigen, die den besten Charakter haben“ (Al-Buchârî). Der Gesandte Allâhs war unter den Menschen der mit dem besten Wesen, dem edelsten Charakter und den besten Umgangsformen. Allâh der Erhabene beschreibt ihn im Qurân mit den Worten: „Und du bist wahrlich von großartiger Wesensart” (Sûra 68:4).

Tatsächlich war er (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) mit dem größten Anteil an guten Eigenschaften und Güte gesegnet. Seine Gefährten haben seinen hervorragenden Charakter in vielen Hadîthen beschrieben. Von Alî ibn Abû Tâlib (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) wird überliefert, dass er sagte: „Der Gesandte Allâhs war der weitherzigste unter den Menschen, der wahrste beim Sprechen, der zugänglichste und der liebenswürdigste im Umgang“ (At-Tirmidhî). Allâh der Allmächtige beschrieb ihn als nachsichtig gegenüber seinen Gefährten: „Durch Erbarmen von Allâh bist du mild zu ihnen gewesen” (Sûra 3:159).

Im Umgang mit seinen Gefährten zeigte sich sein edler Charakter. Er nahm ihre Einladungen und Geschenke an und revanchierte sich entsprechend. Er behandelte seine Gefährten freundlich und zog sich nicht von ihnen zurück. Er fragte nach ihnen, besuchte die Kranken und widmete sich allen, die bei ihm saßen, mit der gleichen Aufmerksamkeit und Zuwendung, so dass jeder seiner Gefährten sich für den am meisten gewürdigten hielt. Er störte keinen von ihnen mit etwas, das dieser nicht mochte.

Anas (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) sagte: „Ich bediente zehn Jahre lang den Gesandten Allâhs (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) und nie hatte er zu mir ‚Uff‘ (ein Ausdruck des Missfallens) gesagt. Er sagte auch nie: „Warum hast du das getan“ für etwas, das ich getan hatte, noch sagte er „Warum hast du das nicht getan“ für etwas, das ich nicht getan hatte“ (At-Tirmidhî, Abû Dawûd).

Abdullâh ibn Dscharîr Al-Badschalî (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) sagte über die freundliche Umgangsweise des Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Nie hat sich der Gesandte Allâhs von mir zurückgezogen, seit ich den Islâm angenommen habe. Wann immer er mich sah, empfing er mich mit einem Lächeln. Ich beschwerte mich, dass ich nicht fest auf dem Pferd sitzen könne, also klopfte er mir mit der Hand auf die Brust und sagte: ‚O Allâh, mach ihn fest und mache ihn zu jemandem, der andere leitet und der rechtgeleitet ist‘“ (Ibn Mâdscha). Die Aussage „Nie hat er sich von mir zurückgezogen“ bedeutet, dass er niemals Abdullâh ibn Dscharîr Al-Badschalî den Einlass verweigerte, wann immer dieser ihn sehen wollte.

Was wir über seinen guten Charakter und seinen freundlichen Umgang geschrieben haben, ist nur ein Tropfen im Ozean. All das genauestens zu erörtern, ist weder in einem Artikel noch in einem Buch möglich. Wir bitten Allâh den Erhabenen, uns mit gutem Charakter und gutem Handeln zu segnen.

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Seine Eigenschaften

Ein Mann von höchster Rücksichtnahme

Bereits in jungem Alter nahm der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) erstaunlich Rücksicht auf seine Mitmenschen. Trotz des Fehlens einer dauerhaften Vaterfigur...Weiter