Darf man die Rezitationsregeln für den Qurân in normalen Gesprächen anwenden?
Fatwâ-Nummer: 122733

  • Fatwâ-Datum:15-6-2011
  • Bewertung:

Frage

Darf man die Rezitationsregeln für den Qurân in normalen Gesprächen anwenden?

Antwort

Alles Lob gebührt Allâh, dem Herrn der Welten, und möge Allâh unseren Propheten Muhammad und dessen Familie und all dessen Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Die Rezitationsregeln sind für Unterhaltungen und Gespräche im Islâm nicht vorgeschrieben. Wir kennen niemanden unter den Gelehrten, der dies für erlaubt oder für rechtmäßig erklärt.

 

Die meisten Gelehrten meinen, die Rezitationsregeln seien nur auf den Qurân beschränkt.

 

Einige andere haben dies auch bei Hadîthen erlaubt.

 

Der Gelehrte Abd Al-Fattâh Al-Marsafî erwähnte bei der Erklärung der Qurân-Rezitationsregeln: ... Einige unserer Gelehrten haben die Hadîthe hinzugefügt, denn sie meinen, dass die Rezitationsregeln beim Lesen von Hadîthen praktiziert werden sollen. Die meisten Gelehrten beschränken jedoch die Rezitationsregeln auf den Qurân.

 

Demgemäß ist es nicht angebracht, mit anderen Menschen unter Verwendung der Rezitationsregeln wie die Vokaldehnung (madd), Idghâm (Konsonantenassimilation) und Ghunna (Nasalierung) usw. zu sprechen.

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen