10 Punkte für Frauen im Ramadân - Teil 4

Donnerstag 11/08/2011| IslamWeb

Der neunte Punkt: Praktische Empfehlungen, um die Zeit im Ramadân zu wahren.

 
Die Frau soll die Zeit in diesem großartigen Monat in Dinge investieren, die ihr im Jenseits Erfolg und Glück bringen. Sie soll ferner die Tage und die Nächte dieses Monats durch das ausnutzen, was sie dem Paradies näherbringt und sie vom Höllenfeuer fernhält, und zwar durch den Gehorsam Allâh gegenüber und das Vermeiden von Ungehorsam.
 
Damit die Frau die Zeit in diesem edlen Monat wahrt, soll sie Folgendes tun:
 
1. Das Haus nur dann verlassen, wenn sie etwas Wichtiges erledigen muss, auch wenn es sich um eine unzweifelhafte Wohltat handelt.
 
2. Märkte sind zu meiden, besonders in den letzten zehn Tagen des Ramadân. Die Festkleider kann man vorher oder vor Ramadân-Beginn kaufen.
 
3. Grundlose Besuche vermeiden; wenn es sich jedoch beispielsweise um einen Krankenbesuch handelt, soll man nicht lange dort verweilen.
 
4. Die schlechten Gesellschaften vermeiden, wo es oft um Verleumdung, üble Nachrede, Lüge und Spott über andere Menschen geht.
 
5. Die Zeit nicht mit Wettbewerben, Lösen von Rätseln, Filmen und Fernsehserien vergeuden. Wenn die Frau sich damit beschäftigt, dann ist der Ramadân umsonst vergangen.
 
6. Nicht bis zur Morgendämmerung wachbleiben, denn dies führt dazu, die rituellen Gebete zu vernachlässigen und den ganzen Tag zu verschlafen.
 
7. Schlechte Freunde und Bekannte vermeiden.
 
8. Aufpassen, dass man nicht die meiste Zeit verschläft. Einige Leute gehen nach der Morgendämmerung schlafen und wachen erst kurz vor Sonnenuntergang auf; was für ein Fasten soll das denn sein?
 
9. Aufpassen, dass man die Zeit nicht in der Beschäftigung mit Kleidung und Schminken und langem Sitzen vor dem Spiegel vergeudet.
 
10. Man soll sich davor hüten, viel Zeit bei der Vorbereitung des Essens zu verlieren, wie oben erwähnt wurde.
 
11. Sich davor in Acht nehmen, die Zeit mit Telefongesprächen zu vergeuden. Das ist nämlich das Mittel der Schwachgläubigen, um den Hunger und den Durst zu überwinden. Würden sie sich mit dem Rezitieren und Studieren von Allâhs Offenbarungsbuch beschäftigen, wäre es besser für sie.
 
12. Sich vor leerem Zank und nutzlosen Streitigkeiten in Acht znehmen, die nichts bringen, außer die Zeit zu verschwenden und in harâme Angelegenheiten zu geraten. Wenn du, liebe Schwester, bei derartigen Dingen zugegen bist, dann sollst du sagen: „Ich bin eine fastende Frau!“
 
Der zehnte Punkt: Die letzten zehn Tage im Ramadan.
 
Meine Glaubensschwester! Zwanzig Tage vom Ramadân sind nun vergangen, nur die letzten zehn haben wir noch; die Gelegenheit ist also noch vorhanden und auch die Belohnung, falls du in den vergangenen Tagen etwas versäumt hast, denn: Ende gut, alles gut!
 
Der Gesandte Allâhs Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken pflegte an den letzten Tagen des Ramadan keinen Geschlechtsverkehr mit seinen Frauen zu haben, die Nacht mit dem Verrichten religiöser Übungen zu verbringen und seine Familie in der Nacht zum rituellen Gebet zu wecken.
 
Bei Allah, das sind wenige Tage und gezählte Nächte, in denen die Glücklichen Erfolg haben und die Unglücklichen viel verlieren!
 
Die Ehefrau von Habîb Abû Muhammad pflegte diesem nachts zu sagen: „Die Nacht ist vorbei, wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber wenig Proviant! Die Karawanen der Frommen sind vorangegangen und wir sind hier geblieben!“
 
Die Laila Al-Qadr (Nacht der Bestimmung) ist durch Allâhs Gnade eine der letzten zehn Nächte im Ramadân, die ungerade Zahlen haben. Âischa möge Allah mit ihr zufrieden sein sagte: Der Gesandte Allâhs Möge Allah ihn in Ehren Halten und ihm Wohlergehen schenken pflegte zu sagen: „Erwartet Laila Al-Qadr in den letzten zehn Tagen des Ramadân, die ungerade Zahlen haben!“
 
Die Nacht der Bestimmung ist eine großartige Nacht und eine wunderbare Gelegenheit, denn die Anbetungshandlungen in dieser Nacht sind besser als ihresgleichen in tausend Monaten. Deswegen sagte der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken: „Dieser Monat ist zu euch gekommen, in ihm gibt es eine Nacht, die besser ist als tausend Monate. Wer den Segen dieser Nacht verpasst, der hat Verlust erlitten.“
 
Also bemühe dich, meine Schwester, diese Nacht zu erfassen und lass dir diese enorme Belohnung nicht entgehen! Und sei sicher: Wenn du alle letzten zehn Nächte im rituellen Gebet verbracht und mit Anbetungshandlungen und Gehorsam gefüllt hast, dann hast du zweifellos die Nacht der Bestimmung erfasst und, wenn Allâh will, die große Belohnung erlangt!
 
Das Bittgebet in der Nacht der Bestimmung: Âischa möge Allah mit ihr zufrieden sein fragte den Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken: „O Gesandter Allâhs, was würdest du mir empfehlen, wenn ich weiß, in welcher Nacht die Nacht der Bestimmung ist? Was soll ich sagen?“ Er antwortete: „Sprich dann: O Allah! Du bist wahrhaftig der Allvergebende und Du liebst die Vergebung, so vergib mir!“
 

Möge Allâh den Propheten Muhammad sowie dessen Familie und Gefährten in Ehre halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

 

 

2008-2021, IslamWeb ,Alle Rechte vorbehalten