Namen und Eigenschaften Allhs erlernen Teil 1

Namen und Eigenschaften Allhs erlernen  Teil 1
  • Veröffentlicht:12.10.2020
  • Kategorie:Allh
  • Bewertung:
162 31

Die Ehrfurcht gegenüber Allâh belebt die Herzen und läutert die Seelen. Dies erreicht der Diener Allâhs am besten, indem er seinen Herrn kennen lernt. Denn wer Allâh kennt, der fürchtet und liebt Ihn, hofft und verlässt sich auf Ihn, sehnt sich danach, Ihm zu begegnen und verehrt Ihn. Das Wissen über Allâh den Erhabenen ist die Quelle des Guten und der besten Anbetungshandlungen. Daher war der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) als Wissendster dieser Umma über Allâh den Erhabenen gleichzeitig auch der Ehrfürchtigste Ihm gegenüber. Er (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Bei Allâh! Was mich betrifft, so bin ich derjenige unter euch, der Allâh am meisten ehrfürchtig gegenüber ist und Ihn am meisten fürchtet“ (Al-Buchârî und Muslim).

Durch die Erkenntnis über Allâh den Makellosen leben die Herzen und werden die Seelen gereinigt. Man wendet sich Allâh dem Erhabenen zu und beschäftigt sich mit Ihm. Es gibt für einen weisen Menschen nichts Schöneres oder Besseres als Allâh den Gepriesenen kennen zu lernen. Am besten kann er dies durch das Betrachten Allâhs des Erhabenen erreichen. Die Betrachtung ist schließlich nicht gleich der bloßen Information. Wenn die anbetend Dienenden ihren makellosen Herrn in Seiner Erhabenheit, Schönheit und Vollkommenheit sähen, würden sie der Anbetungshandlung, Liebe und Verehrung eine völlig andere Bedeutung beimessen. In einem von Allâh dem Propheten eingegebenen Hadîth fragt Allâh über diejenigen, die sich zu Seinem Gedenken versammeln: „Was geschähe, wenn sie Mich sähen?“ Die Engel antworten: „Wenn sie Dich sähen, wären ihre Anbetungshandlung, ihr Lobpreisen, ihr Rühmen und ihr Preisen Dir gegenüber noch stärker“ (Al-Buchârî und Muslim).

Da es ihnen aber auf Grund Seiner Kraft und ihrer Schwäche verwehrt ist, den über jeden Mangel Erhabenen in diesem weltlichen Leben zu erblicken, hat Allah Seinen Dienern andere Wege eröffnet, Ihn kennen zu lernen. Der über jeden Mangel Erhabene erwähnt in Seinem Offenbarungsbuch und durch die Worte Seines Gesandten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) viele Seiner Namen und Eigenschaften, Seiner Rechte und Sich Selbst auferlegten Pflichten. Wer Allâh kennen lernen möchte, muss sein Augenmerk immer auf die Namen und Eigenschaften im Offenbarungsbuch Allâhs des Erhabenen richten.

Die Namen und Eigenschaften Allâhs des Erhabenen kennen zu lernen, zu verstehen, anzunehmen und mit dem Herzen zu verbinden ist der Grundstein, Ursprung und das Ziel der Anbetung. Das Wissen über die Namen und Eigenschaften Allâhs des Erhabenen ist die Seele, mit der die auf dem Wege Allâhs Befindlichen voranschreiten. Es ist ihr Wegweiser auf ihrem Pfad. Es ist der Antrieb ihrer Entschlossenheit, wenn sie erschlaffen, und die Anregung ihres Eifers, wenn sie nachlassen.

Allâh hat Seine Gesandten  Frieden sei auf ihnen ) entsandt, damit sie über Ihn durch Seine Namen und Eigenschaften Kunde verbreiten. Ibn Al-Qayyim ( Allah   erbarme sich seiner ) sagte in seiner Erläuterung über die Aufgabe der Gesandten: „Sie berichteten so ausführlich und genau mit den Namen und Eigenschaften über ihren Herrn, dass es Seinen Dienern war, als ob sie Ihn über den Himmeln auf Seinem Thron sitzen sähen, wie Er zu Seinen Engeln spricht und die Angelegenheiten Seiner Herrschaft regelt. Wie Er die Geräusche Seiner Geschöpfe hört, Ihre Handlungen sieht und ihr Inneres als auch Äußeres bezeugt. Wie Er gebietet oder verbietet, zufrieden oder zornig ist. Wie Er der Bitte der in Bedrängnis Geratenen stattgibt und dem Klagenden zur Seite steht, dem Bedürftigen hilft und den Gebrochenen aufrichtet. Wie Er den Armen reich macht, wie Er leben und sterben lässt und gewährt und verwehrt. Er gibt die Weisheit, wem Er will. Der Erhabene ist der Herr der Herrschaft, Er gibt die Herrschaft, wem Er will, und Er entzieht die Herrschaft, wem Er will. Er macht mächtig, wen Er will, und Er erniedrigt, wen Er will. In Seiner Hand ist (all) das Gute. Gewiss, Er hat zu allem die Macht!

Jeden Tag befasst Er sich mit einer Angelegenheit. Er vergibt eine Sünde, erfreut einen Klagenden, erleichtert es einem Bedürftigen, lässt einen Gefangenen frei, hilft einem ungerecht Behandelten, bestraft einen Ungerechten, erbarmt Sich eines Armen, steht einem Klagenden zur Seite und lenkt die Bestimmung zu ihrem festgelegten Zeitpunkt. Dies ist das Ziel des Aufrufs zum Islâm und die Quintessenz der islâmischen Botschaft" (Madâridschu-s-Sâlikîn).
 

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Allh

Freude Allhs des Allmächtigen und Majestätischen ber die Reue eines anbetend Dienenden

Der Prophet (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Die Freude Allâhs über die Reue eines von euch ist größer als die Freude eines von euch,...Weiter