Einverständnis nicht-muslimischer Eltern zur Ehe
Fatwâ-Nummer: 135148

  • Fatwâ-Datum:4-5-2010
  • Bewertung:

Frage

Muss ich meine Eltern um Einverständnis zu meiner Heirat bitten, wenn sie keine Muslime sind?

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Nun zur Frage:

 

Wenn der Vater einer muslimischen Frau selbst kein Muslim ist, hat er kein Sorgerecht für sie. Der Erhabene sagt: "Und Allâh wird den Ungläubigen keine Möglichkeit gegen die Gläubigen geben." (Sûra 4:141).

 

Wenn er also nicht ihr Sorgeberechtigter ist, braucht sie ihn auch nicht um Erlaubnis zu bitten. Vielmehr ist es der Herrscher der Muslime, der sie verheiratet. Wenn es keinen gibt, wird ein muslimischer Mann mit der Trauung beauftragt. Und wenn dies zu den Rechten des nichtmuslimischen Vaters gehörte, wäre es ein noch stärkeres Recht der nicht-muslimischen Mutter.

 

Deshalb bist du nicht verpflichtet, deine Eltern in Sachen Heirat um Erlaubnis zu fragen. Wenn du es allerdings machst, so ist es eine gute Sache, was den Respekt ihrer Meinung gegenüber angeht.

Wenn du allerdings befürchtest, dass dir das Bitten um ihre Erlaubnis schaden könnte, dann ist es besser sie nicht zu fragen.

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen