Sie weiß nicht, ob Blut vor dem Fastenbrechen ausfloss oder nicht
Fatwâ-Nummer: 138731

  • Fatwâ-Datum:5-8-2010
  • Bewertung:

Frage

Eine Frau fastete im Ramadân und als sie nach dem Beenden des Fastens die Gebetswaschung (Wudû) zum Abendgebet vornahm, bemerkte sie, dass ihre Periode angefangen hatte. Jedoch sah sie kein Blut, sondern eine braune Flüssigkeit. Soll sie nun diesen Tag wiederholen, da sie sich nicht hundertprozentig sicher ist, ob die Periode vor dem Fastenende eintraf oder danach? Vielleicht kam sie sogar ohne ihr Wissen vor dem Gebetsruf des Abendgebetes.

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Die Flüssigkeit, die du wahrnahmst, nennt man „Kudra“ und gehört zur Periode, falls diese braune Flüssigkeit zur normalen Menstruationszeit erscheint. Wenn du im Zweifel bist, ob es vor dem Fastenende erschien oder danach, so ist dein Fasten in deinem Fall gültig, weil die Periode aus islamischer Sichtweise erst eintritt, wenn man sie entdeckte bzw. wahrnahm und nicht davor.

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen