Wer Mahram ist und wer nicht
Fatwâ-Nummer: 21504

  • Fatwâ-Datum:20-3-2017
  • Bewertung:

Frage

Muss die Frau vor dem Mann der Tochter des Sohnes, dem Mann der Tochter des Bruders oder dem Mann der Tochter des Sohnes des Ehemannes ihren Hidschâb tragen? Möge Allâh Sie mit Gutem belohnen!

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allah und möge Allah Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Der Mann der Tochter des Sohnes ist auf Grund seiner Ehefrau ein Mahram, selbst wenn es die Generation danach ist, weil Allâh der Erhabene sagt: „... die Mütter eurer Frauen, ...“ (Sûra 4:23).

 

Denn unter den Begriff Mütter fallen die Mütter und die Großmütter von allen Seiten, weil sie alle Mütter derer sind, die sie geboren haben, selbst wenn sie Generationen danach sind.

 

Der Mann der Tochter des Bruders ist kein Mahram, weil die Schwestern dieses Bruders die Tanten seiner Ehefrau väterlicherseits sind. Das Verbot zwischen ihm und ihnen besteht nur solange, bis die Tochter ihres Bruders geschieden wird oder verstirbt. Der Mahram ist der, der ihnen beiden verboten ist. Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Man heiratet nicht gleichzeitig die Frau und deren Tante väterlicherseits und auch nicht die Frau und deren Tante mütterlicherseits.“ (Überliefert von Al-Buchârî.)

 

Der Mann der Tochter des Sohnes des Ehemannes ist ebenfalls kein Mahram, weil er in den Überlieferungen über den Mahram nicht erwähnt wird. Daher gilt für ihn das Grundprinzip.

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen