371 Artikel

  • Ramadân: Ein Aufruf zur Rückkehr und Besserung – Teil 2

    Der Monat der Großzügigkeit und des Gebens Ein weiterer Segen des Monats Ramadân sind die zunehmende Brüderlichkeit, gegenseitige Liebe, Fürsorge, Großzügigkeit, Zuwendung und Wohltätigkeit gegenüber den Armen und Bedürftigen. Die Zusammenkünfte beim Suhûr, der Mahlzeit vor der Morgendämm.. Weiter

  • Vorbereitung von Seele und Körper auf Ramadân - Teil 1

    Fasten und Zufriedenheit Wir suchen ständig nach Zufriedenheit. Welche Art von Vergnügen wir suchen, ist unsere Wahl. Wir suchen nach dem, von dem wir denken, dass es uns Zufriedenheit bringen wird. Aber in Wahrheit verlieren sich sogar die Anbeter des Diesseits in Dingen, die unwichtig sind, selbst unter Anwendung ihrer eigenen Maßstä.. Weiter

  • Für den Ramadân Ziele setzen

    Ziele sind unsere Anker. „Ziellose“ Menschen treiben richtungslos dahin, ohne eine Richtung oder einen Bestimmungsort im Sinn zu haben. Die Änderung der täglichen Routine, die der Ramadân mit sich bringt, macht den Monat zu einer günstigen Gelegenheit, sich Ziele zur selbstständigen Weiterentwicklung zu stecken.. Weiter

  • Weinen im Tarâwîh-Gebet: Zwischen dem Erlaubten und dem Verbotenen - Teil 2

    Schariatische Fatwâs Vorsicht vor Augendienerei! Der große Gelehrte Ibn Bâz wurde einmal gefragt: „Wie lautet die Rechtsnorm im Islâm hinsichtlich derer, die mit lauten Stimmen weinen?“ Da antwortete er Allah erbarme sich seiner: „Ich habe vielen geraten, die mich deswegen kontaktiert haben, dieses.. Weiter

  • Weinen im Tarâwîh-Gebet: Zwischen dem Erlaubten und dem Verbotenen - Teil 1

    Im Namen Allâhs des Allerbarmers, des Allbarmherzigen! Aller Lobpreis gebührt Allâh allein und Segen und Wohlergehen seien mit dem Propheten Muhammad, nach dem kein Prophet kommt! Nun zum Thema: Weinen, Geschrei und Jammer, was einige Vorbeter und viele Betende in einigen Moscheen im Tarâwîh-Gebet (freiwilliges rituelles.. Weiter

  • Deine schlechten Taten werden in gute Taten umgewandelt

    Wenn ein König zu seinem entlaufenen Sklaven Folgendes sagt, nachdem dieser mehrere Verstöße und Fehler begangen hat: „Zähl all deine Fehler mir gegenüber auf und ich werde dich dafür belohnen, vorausgesetzt, du bereust diese, lässt von den Fehlern ab und kehrst nicht zur Sünde zurück!“ Wird.. Weiter

  • Ramadân, Öffner der Paradiestore - Teil 3

    Warnung vor dem Satan: Ich warne dich davor, dass der Satan mit dir spielt, indem du deine Zeit für Taten verlierst, die dich von den Gehorsamsleistungen gegenüber dem Barmherzigen ablenken. Hüte dich auch davor, immer wieder das Erledigen von Dingen zu verzögern! Und ich warne dich davor, einige Menschen nachzuahmen, die zwischen.. Weiter

  • Ramadân, Öffner der Paradiestore - Teil 2

    Wenn wir einen Blick auf die Gemeinschaft des Propheten Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm W­ohlergehen schenken werfen, wie sie den Monat Ramadân begrüßt, wird uns klar, dass sie sich in zwei Arten teilt: Der Unaufmerksame und Achtlose: Er hat sich vorbereitet, hat seine Familie beschäftigt, hat seine.. Weiter

  • Ramadân, Öffner der Paradiestore - Teil 1

    Der Lobpreis gebührt Allâh allein und möge Allah dem Propheten, nach dem es keinen Propheten gibt, Wohlergehen schenken und jedem, der ihm folgt und das Glück durch ihn erreicht ... Der Sohn Adams ist verwirrt darüber, wie schnell die Zeit vergeht und wie erstaunlich rasch die Seiten der Geschichte zusammengefaltet werden... Weiter

  • Tűbâ für die um Vergebung Bittenden

    Der Monat Ramadân ist eine günstige Gelegenheit zum Bereuen der Sünden. Denn er ist der Monat der Reue. Daher sehen wir viele Menschen sich in diesem Monat Allâh zuwenden. Wir sehen die Moschee gefüllt, das Offenbarungsbuch Allâhs wird rezitiert und die Menschen wetteifern um gute Taten und mehren ihre Spenden und andere.. Weiter

  • Reue im Ramadân – Teil 2

    Sprich dich einmal offen aus! Was hindert dich daran, dass du die Sünden bereust und den Weg der Rechtschaffenheit einschlägst? Es sieht so aus, als ob du sagen würdest: Familienangehörige, Gesellschaft und Freunde hindern mich daran, ich fürchte, dass ich bereue und zur Sünde zurückkehre, meine Sünden sind.. Weiter

  • Reue im Ramadân – Teil 1

    Ich lobpreise Allâh, Der uns die Tore des Guten nahe bringt und die Tore der Reue für Seine anbetend Dienenden öffnet, und möge Allâh den Gesandten Allâhs in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken! Dies sind Worte, die ich für jeden sammelte, der seinen Zustand und seine Handlungsweise ändern will, damit.. Weiter

  • Die Gaben Allâhs in den letzten zehn Tagen des Ramadân

    Wir befinden uns in einem Monat, der viel Gutes birgt, viele fromme Gaben beinhaltet und reichlich Segen enthält. Er wurde im Offenbarungsbuch Allâhs des Erhabenen und in den Hadîthen des edlen Propheten Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zahlreich und als lobenswert erwähnt. Es ist der Monat.. Weiter

  • Die Vorzüge des nächtlichen rituellen Gebets

    Das nächtliche rituelle Gebet zählt zu den vorzüglichsten Anbetungshandlungen und den großartigsten Annäherungen an Allâh. Es ist zu jeder gewöhnlichen Zeit im Jahr eine Sunna, die man im gesegneten Monat Ramadân jedoch noch betont. In Textstellen aus dem Qurân und der Sunna wird der Muslim dazu angehalten,.. Weiter

  • Die Tore des Paradieses wurden euch geöffnet. Werdet ihr nun reumütig kommen?

    Die Tore des Paradieses wurden euch geöffnet. Werdet ihr nun reumütig kommen? Und die Vorausgeeilten, ja die Vorausgeeilten! Schließ dich der Karawane an, steige mit uns in das Rettungsschiff ein, beschleunige die Schritte und beeil dich! Vielleicht wirst du vor dem Untergang gerettet. Seitdem du aus dem Schlaf erwacht bist,.. Weiter