Darf ich mit meinem Onkel wohnen, der nicht betet und Alkohol trinkt?
Fatwâ-Nummer: 135640

  • Fatwâ-Datum:17-5-2010
  • Bewertung:

Frage

Ich bin ein tunesischer Jugendlicher und wohne mit meinem Onkel in Frankreich. Ich achte immer auf die Gebete. Mein Onkel hingegen betet nicht und trinkt Alkohol (auch manchmal mit mir am gleichen Esstisch). Was soll ich nun tun? Soll ich nach einer anderen Wohnung suchen (die Wohnungspreise in Frankreich sind sehr hoch) oder soll ich mich gedulden, bis ich meine Schule im nächsten Jahr abgeschlossen habe, so Allâh will?

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Als Erstes sollst du deinen Onkel mit Güte und Weisheit dazu auffordern, das Gebet zu verrichten, da es im Islâm sehr wichtig ist. Alle Gelehrten sagen, dass derjenige, der nicht betet, weil er die Pflicht des Gebets leugnet den Islâm verlässt. Wer es aus Faulheit unterlässt, der begeht eine der größten Sünden. Manche Gelehrten sehen das Unterlassen des Gebetes aus Faulheit auch als starkes Leugnen des Islâm an, das den Muslim aus dem Islâm austreten lässt.

 

Du sollst auch deinem Onkel verbieten Alkohol zu trinken, da dieses Getränk die „Mutter allen Übels“ und zudem eine der größten Sünden darstellt. So sollst du deinem Onkel mit gutem Rat zur Seite stehen und deiner Pflicht nachkommen, das Gute zu gebieten und das Schlechte zu verbieten. Fordere ihn zuerst auf, das Gebet zu verrichten und vom Alkohol abzulassen, der die „Mutter allen Übels“ ist! Erinnere ihn an Allâh und Seine strenge Strafe und sage ihm auch, dass er Muslim ist und sich somit den Geboten und Verboten Allâhs fügen soll. Wenn sich nun der Onkel nicht ermahnen lässt, sei es durch Ermahnungen oder Erinnerung, und darauf beharrt, das Gebet nicht zu verrichten und weiterhin Alkohol zu trinken, so raten wir dir eine andere Wohnung zu suchen und deinen Onkel zu verlassen. Wenn du dazu nicht in der Lage bist und es keine andere Möglichkeit gibt, so hoffen wir doch, dass du keine Sünde auf dich lädst. Es ist dir jedoch verboten mit ihm am gleichen Tisch zu sitzen, wenn er Alkohol trinkt. Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Wer an Allâh und den Jüngsten Tag glaubt, der soll nicht an einem Tisch sein, an dem Alkohol getrunken wird.“ Überliefert von At-Tabarânî.

 

Bei At-Tirmidhî und An-Nasâ`î steht: „Wer an Allâh und den Jüngsten Tag glaubt, der soll nicht an einem Tisch sitzen, an dem Alkohol herumgereicht wird.“

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs