Wie beurteilt der Islm die Masturbation einer Person, die bereits die erste Stufe des Ihrm (ritueller Weihezustand) verlassen hat, die zweite und letzte aber noch nicht?
Fatw-Nummer: 165331

  • Fatw-Datum:13-10-2011
  • Bewertung:

Frage

Wie beurteilt es der Islm, wenn eine Person onaniert, nachdem sie bereits das Bewerfen der Säulen vollzogen und ihre Haare rasiert hat, den Tawf (Umschreiten der Ka'ba) aber noch nicht verrichtet hat? Was muss sie tun und wozu ist sie verpflichtet?

Antwort

Aller Lobpreis gebhrt Allh, und möge Er den Gesandten Allhs sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Die Selbstbefriedigung ist eine verbotene Handlung, die man vor Allh bereuen muss. Wenn man masturbiert, nachdem man die erste Stufe des Ihrm durch das Bewerfen der Säulen und das Rasieren der Haare verlassen, den Tawf aber noch nicht verrichtet hat, gleicht es in seinem Urteil dem Geschlechtsverkehr. Man ist also zu demselben verpflichtet wie beim Geschlechtsverkehr. Wenn man annimmt, dass der Geschlechtsverkehr zu diesem Zeitpunkt erlaubt ist, muss er fr die Masturbation keine Ersatzleistung erbringen, auch wenn es eine Snde ist. Denn somit wird es wie jede andere Snde im Haddsch gewertet und er muss keine Ersatzleistung erbringen. Wenn man annimmt, dass der Geschlechtsverkehr zu diesem Zeitpunkt verboten ist, darf man ihn erst nach Verlassen der zweiten und letzten Stufe des Ihrm praktizieren. Somit gilt fr den Geschlechtsverkehr und ebenfalls die Masturbation die Entrichtung einer Ersatzleistung.

 

Die meisten Anhänger der schfi'tischen Rechtsschule sind der Überzeugung, dass der Geschlechtsverkehr erlaubt ist, nachdem man die erste Stufe des Ihrm verlassen hat. An-Nawaw sagte: Über den Heiratsvertrag und das Liebesspiel (Kssen, Streicheln etc.) ohne direkten Geschlechtsverkehr gibt es zwei bekannte Aussagen. Der Richter Ab Taiyib sagte: Imm As-Schfi' schrieb in seiner späteren Zeit als Gelehrter ber beides, wobei die meisten seiner Anhänger es erst nach dem Verlassen beider Ihrm-Stufen erlauben. Der Verfasser und der Gelehrte Ar-Ryn erlauben es nach dem Verlassen der ersten Stufe. Zitat Ende.

 

Unserer Meinung nach ist bei einer sexuellen Handlung nach dem Verlassen der ersten Stufe das Schlachten eines Opfertieres erforderlich. Dies ist weitaus umsichtiger, obwohl die Aussage, dass der Geschlechtsverkehr nach dem Verlassen der ersten Stufe erlaubt sei, sehr stark und von Beweisen geprägt ist.

 

Und Allh weiß es am besten.

Verwandte Fatws