: Beständige Verunreinigung an Körper oder Kleidung
Fatwâ-Nummer: 32457

  • Fatwâ-Datum:4-10-2021
  • Bewertung:

Frage

Darf man in einer Kleidung beten, auf der Blut ist, wenn man weiß, dass dieses Blut auf Grund der Akne täglich auf meinem Rücken austritt?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Die muslimischen Rechtsgelehrten sagen eindeutig, dass rituell Unreines auf Kleidung oder Körper, das nicht entfernbar ist[MN1] , unbedenklich ist. Dazu gehört auch das, wonach du gefragt hast, also Spuren von Eiter oder Blut und Ähnlichem auf der Kleidung, was bei der sogenannten Akne auftritt. Der Grund dafür ist die Mühsal, die im ständigen Reinigen liegt. Der Malikit Al-Charschî sagte (im Kommentar zu Muchtasar Chalîl): „»Und die Spur eines Geschwüres, das nicht aufgekratzt wurde.« Das heißt, dass über die Spur eines Geschwüres, das sich an ihm befindet, sowie über Krätze und ähnliche Dinge wie Blut und Eiter und ebenso Flüssigkeit, die aus einer Brandblase fließt, die das Gewand und den Körper beflecken, hinweggesehen wird, da es schwierig ist, sich vor so etwas zu hüten, wenn es von allein austritt. Sollte er sich jedoch, wenn es fließt, kratzen, dann wird über dessen Spuren nicht hinweggesehen, da er sie selbst verursacht hat.“

 

Und Allâh weiß es am besten!

 

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken