Bedingung der zweiten Ehefrau, der Mann solle sich von seiner ersten Ehefrau scheiden, ist eine ungültige Bedingung
Fatwâ-Nummer: 6314

  • Fatwâ-Datum:4-3-2019
  • Bewertung:

Frage

Wie ist es zu beurteilen, dass jemand den Ehevertrag mit einer zweiten Frau abschloss und den ersten Geschlechtsverkehr mit ihr vollzog, und zwar unter der Bedingung, dass er sich von seiner ersten Frau scheiden lässt, woraufhin jedoch nach der Heirat die erste Frau eine Scheidung ablehnte? Soll der Mann seine Vereinbarung mit der zweiten Frau erfüllen und sich von seiner ersten Frau trotz deren Ablehnung scheiden, oder was soll er tun?
Es ist darauf hinzuweisen, dass diese Bedingung von allen drei Partnern von vornherein vereinbart war. Antworten Sie uns bitte, und möge Allâh Sie dafür mit Gutem belohnen!

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Es gehört zu den verbotenen Dingen, dass die Frau sich gegenüber ihrem Ehemann ausbedingt, dass er sich von seiner ersten Frau scheidet, denn Al-Buchârî und Muslim überlieferten von Abû Huraira  möge Allah mit ihm zufrieden sein, dass der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) es verbot, dass man um die Hand einer Frau anhält, deren Verlobung mit seinem Bruder bevorsteht, oder dass er den Kauf derselben Ware anstrebt, die sein Bruder zu kaufen beabsichtigt. Und die Frau darf nicht die Scheidung ihrer Schwester bewirken, um an ihrer Stelle zu sein, denn ihre Versorgung obliegt Allâh dem Erhabenen. Dieser Hadîth ist einschränkend für diese von Al-Buchârî und Muslim überlieferten und allgemein gehaltenen Worte des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Die Bedingungen, um deren Erfüllung ihr vorrangig Sorge tragen sollt, sind solche, unter denen euch die Schamteile (der Frauen durch Heirat) erlaubt geworden sind.

 

Daher ist deine Vereinbarung mit deinen beiden Frauen verboten und somit ungültig, und deswegen brauchst oder vielmehr darfst du sie nicht einhalten. So ist die Erfüllung dieser Bedingung zu erfüllen.

 

Schließlich möchten wir den geehrten Fragesteller noch darauf hinweisen, dass die Scheidung eine Angelegenheit des Ehemanns ist, und wenn er sie ausspricht, ist sie gültig, sei die Frau damit einverstanden oder nicht.

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs