Die Hadîthe über das Fasten an Âschûrâ widersprechen sich nicht
Fatwâ-Nummer: 131104

  • Fatwâ-Datum:15-12-2010
  • Bewertung:

Frage

Die Überlieferungen darüber, wann und warum die Muslime den zehnten Muharram zu fasten pflegten, scheinen sich zu widersprechen: Einigen Überlieferungen nach fingen die Muslime damit an diesen Tag in Mekka zu fasten, und zwar drei Tage vor der Hidschra, wobei berichtet wurde, dass die Quraischiten an diesem Tag die Ka'ba zu verkleiden pflegten. Anderen Überlieferungen nach begannen die Muslime diesen Tag in Madîna zu fasten, also nach der Hidschra, wobei berichtet wurde, dass die Juden diesen Tag zu fasten pflegten, weil Allâh an diesem Tag Moses und sein Volk vor dem Untergang durch Pharao und dessen Heer errettete. Wie kann der scheinbare Widerspruch dieser Überlieferungen in Einklang gebracht werden?

Antwort

Alles Lob gebührt Allâh, dem Herrn aller Welten, und möge Allâhs Segen und Heil auf dem Gesandten Allâhs, sowie auf seiner Familie und seinen Gefährten sein.

 

Und nun zur Frage:

 

Nach Ibn 'Abbâs  möge Allah mit beiden zufrieden sein überlieferten Al-Buchârî und Muslim, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nach Madîna auswanderte und bemerkte, dass die Juden den zehnten Muharram zu fasten pflegten. Als er sich nach dem Grund erkundigte, erfuhr er, dass Allâh an diesem Tag das Volk Israel vor dem Untergang durch den Pharao errettete, weshalb Moses an diesem Tag fastete. Darauf sagte er: „O Juden, wir sind der Befolgung Moses würdiger als ihr!“ Er fastete diesen Tag und rief die Muslime dazu auf, ihn zu fasten.

 

Von 'Âischa überlieferten Al-Buchârî und Muslim, dass die Quraischiten in der vorislamischen Zeit den zehnten Muharram zu fasten pflegten. Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken pflegte wiederum diesen Tag vor der Hidschra zu fasten. Als er nach Madîna auswanderte, behielt er diese Gepflogenheit bei und rief die Muslime dazu auf, diesen Tag zu fasten.

 

Die zweite Überlieferung steht mit der Ersten keineswegs in Widerspruch. Dazu sagte der renommierte Hadîth-Gelehrte Ibn Hadschar: „Beide Überlieferungen widersprechen einander nicht. Es könnte wohl sein, dass sowohl die Quraischiten als auch die Juden diesen Tag zu fasten pflegten, auch wenn aus unterschiedlichen Gründen.“

 

In diesem Sinne sagte der Qur'ân-Exeget Al-Qurtubî: „Es könnte sein, dass die Quraischiten diesen Tag zu fasten pflegten, weil sie einer früheren Botschaften, wie der Botschaft Ibrâhîms, folgten, weshalb auch der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken fastete, also genau so, wie es der Fall beim Haddsch war. Als der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nach Madîna auswanderte, bemerkte er, dass die Juden diesen Tag auch zu fasten pflegten, weshalb er sich nach dem Grund dafür erkundigte und daraufhin die Medinenser dazu aufforderte, ihn auch zu fasten. Keineswegs fastete der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken diesen Tag um die Juden nachzuahmen, wofür die Tatsache spricht, dass er bereits vor der Hidschra an diesem Tag zu fasten pflegte.“

 

Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen