Widerspricht der Hadîth über die Erschaffung des Embryos der modernen Medizin? Was bedeutet „Rûh“?
Fatwâ-Nummer: 134149

  • Fatwâ-Datum:1-5-2011
  • Bewertung:

Frage

Im vierten Hadîth von An-Nawawî über die Schöpfung des Menschen steht: „Vierzig Tage als Samen, vierzig Tage als Blutgerinnsel, vierzig Tage als Bröckchen Fleisch und dann wird die Seele (Rûh) eingehaucht.“
Widerspricht das nicht der modernen Medizin, denn die Herzschläge beginnen mit der siebten Woche?
Was bedeutet „Rûh“? Bedeutet es „Seele“?

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

Und nun zur Frage:

Es gibt zwei Arten embryonaler Bewegung: die willkürliche und die instinktive. Erstere erfolgt aber erst nach dem Einhauchen der Seele, Letztere hingegen bereits vor dem Einhauchen der Seele und auch danach. Die moderne Medizin stellt fest, dass das Einhauchen der Seele in den Embryo und alles, was daraus an willkürlichen Bewegungen resultiert, sowie die Ernährung über die Nabelschnur, die Schlaf- und Wachphasen, Dreh- sowie auch andere Bewegungen erst ab dem Ende der ersten 120 Tagen geschehen.

Siehe hierzu das Buch „Die Schöpfung des Menschen zwischen Medizin und Quran“ von Prof. Muhammad Alî Al-Bâr. Das ist die Meinung der muslimischen Gelehrten. Ibn Hadschar schrieb in „Fath Al-Bârî“: „Die Gelehrten sind sich darüber einig, dass das Einhauchen der Seele erst nach vier Monaten geschieht.“

Die Bewegung des Embryos vor dieser Zeit ist unwillkürlich und resultiert nicht aus einem eigenständigen Leben im Embryo, sondern aus dessen Entwicklung und Ernährung (durch die Mutter). Es gibt diesbezüglich weder im erwähnten Hadîth noch in anderen islamischen Quellen widersprüchliche Aussagen.

Die frühen Gelehrten der Muslime haben das sogar ausdrücklich erwähnt. Ibn Al-Qayym meinte in „At-Tibjân fî Aqsâm Al-Qurân“: „Wenn man fragt, ob sich ein Embryo vor dem Einhauchen der Seele bewegt oder Gefühle hat oder nicht, so lautet die Antwort: Er bewegt sich auf Grund seiner Entwicklung und Ernährung, wie Pflanzen. Seine Entwicklungs- und Ernährungsbewegung sind nicht willkürlich. Wenn ihm die Seele eingehaucht wird, fängt er an, sich neben seiner Entwicklungs- und Ernährungsbewegung auch willkürlich und gewollt zu bewegen.“ Allâh weiß es am besten.

Kommen wir nun zur Seele: Nur Allâh kennt ihr tatsächliches Wesen. Allâh sagt: „Sie fragen dich nach der Seele. Sprich: Die Seele ist vom Befehl meines Herrn, euch aber ist vom Wissen gewiss nur wenig gegeben.“ (Sûra 17:85)

 

Imâm Ibn Al-Qayym verfasste ein einmaliges Buch über die Seele mit dem Titel „Ar-Rûh“. Die Bewegungen, die vor dem viertem Monat stattfinden, haben nichts mit der Seele gemein, sondern sind – wie bereits erwähnt – unwillkürlich.

Allah weiß es am besten. 

 

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken