Aqqa (Opfertier fr Neugeborene) nachholen
Fatw-Nummer: 135143

  • Fatw-Datum:4-5-2010
  • Bewertung:

Frage

As-Salm 'alaikum wa rahmatullh wa baraktuh!Ich war am Tag der Aqqa (Schlachtung fr ein Neugeborenes mit Festmahl), also am siebten Tag, nicht dazu in der Lage, ein Schaf zu schlachten. Was soll ich nun machen? Und wenn ein Erwachsener nicht in der Lage war, eine Aqiqa zu veranstalten, als er im Kindesalter war, was soll er dann machen?

Antwort

Der Lobpreis ist Allhs! Möge Allh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Nun zur Frage:

 

Die Aqqa fr ein Neugeborenes ist nach Meinung der meisten Gelehrten eine starke Sunna, manche Gelehrten sprechen von einer verbindlichen Pflicht. Es sind zwei Schafe fr einen Jungen und ein Schaf fr ein Mädchen.

 

Es gehört zur Sunna, am siebten Tag nach der Geburt ein Opfertier zu schlachten. Wer dazu jedoch nicht in der Lage ist, der macht es am 14. Tag, und wer dies nicht kann, der macht es am 21. Und wer dazu nicht im Stande ist, der schlachtet an einem Tag seiner Wahl.

 

Al-Hkim berliefert im Werk Al-Mustadrak einen von ihm als authentisch eingestuften Hadth, dessen Authentizität Ad-Dhahab bestätigte, dass Âischa  möge Allah mit ihr zufrieden sein ber die Zeit der Aqqa sagte: "Es soll der siebte Tag sein, und wenn nicht dieser, dann der vierzehnte, und wenn nicht dieser, dann der einundzwanzigste."

Nun zur Frage "Und wenn ein Erwachsener nicht in der Lage war...im Kindesalter...": die Meinungen der Gelehrten ber einen Erwachsenen, fr den noch keine Aqqa durchgefhrt wurde, unterscheiden sich.

 

Manche sagen, dass er keine Aqqa fr sich selbst vollzieht, und die schfiitische Rechtsschule sagt, dass er die Aqqa stellvertretend fr sich selbst vollzieht. Dies ist auch die Aussage von At, Al-Hasan (Al-Basr) und einigen Hanbaliten. Wenn jemand also eine Aqqa fr sich selbst vollzieht, nachdem er erwachsen geworden ist, soll er sich an diese Meinung halten, und wir hoffen, dass er dafr Belohnung erhält.

 

Und Allh weiß es am besten.