Darf man auf Deutsch beten ?
Fatwâ-Nummer: 159705

  • Fatwâ-Datum:26-6-2011
  • Bewertung:

Frage

ich habe eine frage und zwar darf man auch auf deutsch beten. Ich spreche nicht soviel arabisch und bin seid 4 jahren muslima und bete mit drei suras ,die ich kenne ,aber meine bittgebete mache ich auf deutsch ist das gestattet...

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs des Herrn der Welten und möge Allâh unseren Propheten Muhammad und dessen Familie und all dessen Gefährten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Rezitiert man im rituellen Gebet auf Deutsch oder einer anderen Sprache außer Arabisch, so gilt das Vorgetragene nicht als Qurân. Demnach wird man nicht für diese Rezitation belohnt. Die Mehrheit der Gelehrten vertritt die Meinung, dass es nicht erlaubt ist, den Qurân sowohl im Gebet als auch außerhalb des Gebetes in einer anderen Sprache zu rezitieren.

 

Der Gelehrte An-Nawawî sagte: „Wir vertreten die Meinung, dass es nicht erlaubt ist, den Qurân in einer anderen Sprache außer Arabisch vorzutragen, ungeachtet dessen, ob derjenige der arabischen Sprache mächtig ist oder nicht. Dies gilt sowohl im rituellen Gebet als auch außerhalb des rituellen Gebetes. Wer also im rituellen Gebet anstelle des Qurâns die Übersetzung der Bedeutungen des Qurân liest, dessen Gebet ist nicht gültig, gleich ob er gut liest oder nicht. Dies ist unsere Meinung und die Mehrheit aller Gelehrten vertritt ebenfalls diese Meinung; unter ihnen sind Mâlik, Ahmad und Dâwűd.“

 

Asch-Schafi´î sagte: „Jeder Muslim ist verpflichtet sein Äußerstes zu tun, um von der arabischen Sprache das zu lernen, was für das Rezitieren und Gedenken in seinen rituellen Gebeten notwendig ist, da in einer anderen Sprache nicht erlaubt.“

 

Ibn Taimiyya sagte im Hinblick auf das Sprechen von Bittgebeten und Ähnlichem in einer anderen Sprache außer Arabisch: „Es ist verpönt, Bittgebete in einer anderen Sprache zu sprechen. Gestattet ist dies nur demjenigen, der des Arabischen nicht mächtig ist. Jedoch wenn nichtarabische Begriffe zum Merkmal werden, dann entspricht dies nicht dem Islâm.“

 

Bemühe dich also, sobald wie möglich Arabisch zu lernen. Bis du dieses Ziel erreicht hast, kannst du Bittgebete in deiner Sprache sprechen, solange dies außerhalb des rituellen Gebetes geschieht.

 

Das rituelle Gebet sowie das Rezitieren des Qurâns dürfen ausschließlich in arabischer Sprache verrichtet bzw. vorgetragen werden. Das Erlernen der Sűra Al-Fâtiha und anschließend einer der kurzen Sűren wie z.B. Al-Ichlâs, An-Nâs und Al-Falaq ist für jemanden mit einer aufrichtigen Absicht eine Kleinigkeit und du kannst es in einer kurzen Zeit schaffen, um dann in der Lage zu sein, deine Gebete in einer richtigen Form zu verrichten. Alles, was du zusätzlich lernst, ist nicht Pflicht, sondern erwünscht, falls du dazu in der Lage bist.

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen