Schlangenhaut im Grabhügel gefunden
Fatwâ-Nummer: 135165

  • Fatwâ-Datum:4-5-2010
  • Bewertung:

Frage

Ich möchte euch über eine Sache fragen, die ich am Grab meines Vaters, möge Allâh ihm barmherzig sein, gesehen habe. Er ist schon vor sieben Jahren verstorben. Wir haben ihn vor ein paar Tagen besucht und haben in seinem Grab einen kleines Loch oder eine kleine Öffnung gefunden. Auf diesem Loch befand sich die Haut einer Natter und wir glauben, dass diese Natter aus seinem Grab gekommen ist.
Habt ihr eine Erklärung für diesen Fall?

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Nun zur Frage:

 

Wir denken, dass man sich nicht mit solchen oder ähnlichen Dingen, wie die Spuren einer Schlange am Grab eures Vaters, die ihr gesehen habt, beschäftigen sollte. Denn dies kann ein ganz normales Geschehnis sein, ohne Zusammenhang mit der Strafe im Grab.

 

Vielmehr solltet ihr eure Aufmerksamkeit darauf richten, gute Taten für euren Vater zu verrichten, und des Öfteren für ihn um Barmherzigkeit und Vergebung beten, falls er als Muslim gestorben ist. Und genauso sollte man für ihn spenden und ähnliche gute Taten verrichten. Imam Muslim überliefert, dass Abû Huraira  möge Allah mit ihm zufrieden sein berichtet, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Wenn der Mensch stirbt, hören seine Werke auf, außer drei: Eine fortwährende Spende, hilfreiches Wissen, das er hinterlassen hat, oder einen tugendhaften Sohn, der für ihn Bittgebete spricht."

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen