Auswirkung von Ebenbürtigkeit auf Gültigkeit eines Ehevertrages
Fatwâ-Nummer: 135477

  • Fatwâ-Datum:12-5-2010
  • Bewertung:

Frage

Ein junger Mann hat um die Hand meiner Schwester angehalten, sein Benehmen ist jedoch unanständig. Mein Vater ist auch nicht mit ihm einverstanden, trotzdem hängt sie an ihm. Darf ich meinen Vater zur Ablehnung drängen? Oder es ist eine Sünde, da ich meiner Schwester vorenthalte, was Allâh ihr zugeteilt hat? Ich bin in großer Verlegenheit und bitte euch um Rat.

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Moral und Religiösität sollen einer muslimischen Frau Maßstab für das Annehmen oder Ablehnen eines Mannes als Ehepartner sein. Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Wenn jemand zu euch kommt, mit dessen Religiosität und Verhalten ihr zufrieden seid, so lasst sie ihn heiraten! Wenn ihr das nicht tut, würden Versuchung im Lande und gewaltiges Unheil entstehen." Von At-Tirmidhî überliefert.

Außerdem sollte die muslimische Frau bestrebt sein, ihren Vater zufrieden zu stellen, besonders wenn es um die Ehe geht, denn die Gültigkeit des Ehevertrages hängt von seiner Zustimmung ab.

 

Es ist also für deine Schwester nicht angebracht, von diesem Mann abhängig zu sein. Nach überwiegender Meinung ist die Ebenbürtigkeit jedoch keine Voraussetzung für die Gültigkeit des Ehevertrages.

 

Im Werk Al-Mughnî heißt es: "Würde eine Frau an einen nicht ebenbürtigen Mann verheiratet werden, so würde der Ehevertrag als ungültig betrachtet werden."

Hinsichtlich der Ebenbürtigkeit in der Ehe, ob vorausgesetzt oder nicht, wurde überliefert, dass Ahmad ibn Hanbal diese als Voraussetzung sieht. Einer anderen Überlieferung nach ist die Ebenbürtigkeit bei Ahmad keine Voraussetzung und das ist die Meinung der meisten islamischen Rechtsgelehrten wie Umar, Ibn Mas´ûd, ´Umar ibn ´Abdulazîz, ´Ubaid Ibn ´Umair, Hammâd ibn Abû Sulaimân, Ibn Sîrîn, Ibn ´Aun, Mâlik, As-Schâfi´î, und anderen Gelehrten."

 

Auf jeden Fall ist es keine Sünde für dich, wenn du deinen Vater versuchst, zur Ablehnung zu bewegen, besonders weil der Mann unanständig ist. Du kannst zuerst deiner Schwester sogar dazu raten, dass sie diesen Mann verlassen und Allâh um einen guten Mann bitten soll.

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs