Ich wohne mit meiner Schwester zusammen, die Wahrsagerin ist. Was soll ich machen?
Fatwâ-Nummer: 135952

  • Fatwâ-Datum:24-5-2010
  • Bewertung:

Frage

Meine Schwester ist Wahrsagerin und wohnt mit uns im Haus, wo sie auch ihre abnormalen Dinge treibt. Ist es mir erlaubt mit ihr zu wohnen, da ich das Haus nicht verlassen kann, weil ich noch lerne?

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Von Abû Huraira möge Allâh mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte:

 

„Wer zu einem Wahrsager oder Sterndeuter geht und ihm glaubt, was er sagt, der hat das verleugnet, was auf Muhammad gesandt wurde.“ Überliefert von Ahmad.

 

Von Muslim wird berichtet, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte:

 

„Wer einen Wahrsager aufsucht und ihn um etwas fragt, dessen Gebet wird 40 Tage nicht akzeptiert.“

 

Wenn dies die Strafe desjenigen ist, der nur einen Wahrsager aufsucht und fragt, wie sieht es dann erst mit jemanden aus, der selber diese Schlechtigkeit betreibt? Du musst deiner Schwester sagen, dass sie diese Scheußlichkeit unterlassen muss. Du sollst dies anhand der Beweise verdeutlichen, die wir gerade erwähnt haben, und auch mit anderen Beweisen, dass die Wahrsagerei, Sterndeutung und Zauberei verboten sind. Ein Muslim macht niemals so etwas.

 

Du kannst auch deine Familie und rechtschaffene Leute, denen du traust, zu Hilfe ziehen, damit deiner Schwester geholfen wird. Wenn sie dir sodann folgt und von ihrer Schlechtigkeit ablässt, so hast du wahrlich von Allâh eine gewaltige Belohnung zu erwarten, gemäß dem Hadith:

 

„Dass Allâh durch dich einen Mann zum Islâm bringt, ist besser für dich als rote Kamele.“ Al-Buchârî und Muslim.

 

Mit dem Hadîth ist nicht nur ein Mann, sondern vielmehr irgendeine Person gemeint, die durch dich rechtgeleitet wird.

 

Wenn sie nicht auf dich hört und weiterhin ihre Wahrsagerei betreibt und du nicht vom Haus ausziehen kannst, so sollst du sie meiden. Wenn du eine gute Gelegenheit wahrnimmst, so sprich mit ihr und rate ihr immer, diesen Irrweg zu verlassen!

 

Du sollst wissen, dass man mit der Meidung sowie mit dem Zusammensein des Sünders ein gutes Ergebnis erreichen kann. So soll man mit dem Sünder zusammen sein, wenn man sich dadurch erhofft, dass er durch die vielen Ratschläge den rechten Weg einschlagen oder eine Schlechtigkeit abgewandt wird. Das Gleiche gilt auch dafür ihn zu meiden. Dies gilt aber nur, solange man sicher davor ist, von dem Sünder nicht negativ beeinflusst zu werden.

 

Und Allâh weiß es am besten.