Schwangerschaftsverhütung, bis das Eheleben wieder in sicheren Bahnen läuft
Fatwâ-Nummer: 15099

  • Fatwâ-Datum:12-2-2017
  • Bewertung:

Frage

Ich bin eine verheiratete Frau und leide unter vielen Problemen, die uns, meinen Ehemann und mich, fast in die Scheidung führen. Es scheint, als ob wir auf dem Weg dorthin wären. Ist es erlaubt, dass ich ein Verhütungsmittel benutze, damit keine Schwangerschaft entsteht, die die Angelegenheiten zwischen mir und meinem Ehemann noch mehr verkompliziert? Besonders die Ruhe, Geborgenheit und Versorgung von Seiten meines Mannes gehören zu den Bedingungen, die bis heute fast alle nicht in unserem Eheleben umgesetzt wurden.

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Wenn die Schwangerschaftsverhütung für einen bestimmten Zeitabschnitt erfolgt, bis sich die Situation, zu der die Beziehung zwischen dir und deinem Ehemann führt, klar geworden ist, ist dies – so Allâh will – bedenkenlos möglich, wenn dein Ehemann damit einverstanden ist. Denn er hat ein Recht auf Kinder. In diesem Fall greifst du auf Verhütungsmittel zurück, die weder den zu bedeckenden Bereich aufdecken noch eine Auswirkung auf die Fruchtbarkeit haben. Meide die Spirale, die Sterilisation und Ähnliches, da dies nicht notwendig ist. Benutze Pillen, die Spritze oder Verhütungsmittel aus Latex und lasse dich dabei von einer Ärztin beraten.

 

Wir raten dir, alles dafür zu geben, die Ehe aufrechtzuerhalten und die Rechte des Ehepartners auf die beste Weise zu erfüllen. Möglicherweise wird es eure Herzen vereinen und ihr werdet Zuneigung zueinander finden, wenn du ihm ein Kind gebärst.

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen