Die Bedeutung von Rûh Al-Qudus (der Heilige Geist). Ist Dschibrîl Rûh Al-Qudus
Fatwâ-Nummer: 159225

  • Fatwâ-Datum:20-6-2011
  • Bewertung:

Frage

Selamun aleykum, Ich habe eine frage bezüglich cebrail a.s. Wenn man ruh al kuds sagt ist damit cebrail a.s. gemeint? Wie ist das zu verstehen, dass er der heilige Geist ist. Wie war das bei hz.maria,hat er ihr nur die botschaft überbracht über hz.isa geburt.Ich hatte nämlich eine diskussion mit einem nichtmuslim und er meinte wir muslime glauben cebrail a.s. ist der heilige geist und das engel keinen geist übertragen können weil sie diese fähigkeit nicht besitzen.wie kommt die seele den in den körper?Ich habe mal gehört so nach 40 tagen nach der Befruchtung.Was für eine stellung hat cebrail a.s. bei uns im islam.Wird im Koran von heiliger Geist etwas erwähnt. Ich bin muslim,habe angefangen zu beten ich bin davon überzeugt das der islam der wahre weg ist und der koran allahs wort.Ich will mir mehr wissen aneignen.Wir führen sehr viele Diskussionen mit freunden über religion.Ich habe nur angst das ich vieles nicht erklären kann weil ich denke das ich allahs worten nicht gerecht werde durch meine eigene unwissenheit.Ich würde mich über eine antwort freuen. Möge allah euch für eure taten belohnen.

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs des Herrn der Welten und möge Allâh unseren Propheten Muhammad und dessen Familie und all dessen Gefährten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Folgende Punkte als Antwort auf deine Frage:

 

1- Voraussetzungen für eine Diskussion mit einem Nichtmuslim:

 

Wer mit Nichtmuslimen über Glaubensfragen diskutieren will, muss mit einem hohen Maß an Wissen gewappnet sein. Man muss sowohl über die eigene Religion als auch über die Religion der Anderen bestens informiert sein, die Vorurteile der Nichtmuslime und angemessene Antworten darauf kennen, bevor man sich überhaupt auf eine Diskussion einlässt. Solch eine Diskussion kann sehr schnell problematisch werden, wenn man keine schlagkräftigen Antworten parat hat. Es besteht die Gefahr, dass man seine Religion nicht gut genug vertritt, so dass der Nichtmuslim schließlich in eine günstigere Position gelangt, um seine Meinung zu vertreten. Dies wäre zweifelsohne heikel.

 

2- Dschibrîl im Islam:

 

Es ist nichts dagegen einzuwenden, dass man über die Engel und ihre Eigenschaften Fragen stellt, um das eigene Wissen zu erweitern und Nützliches zu lernen. Im Qurân finden wir einige Eigenschaften des Engels Dschibrîl  Frieden sei auf ihm , wie zum Beispiel: „Belehrt hat ihn der Besitzer starker Kräfte, der (geistige) Macht besitzt. So stand Er da“ (Sûra 53:5-6)

 

Allâh, der Erhabene, sagt auch: „Dies sind wahrlich die Worte eines edlen Gesandten, Besitzer von Kraft und beim Herrn des Thrones in Ansehen, dem man dort gehorcht und (der) vertrauenswürdig (ist).“ (Sûra 81:19-21) As-Sa´dî sagte: „Es handelt sich um Dschibrîl  Frieden sei auf ihm .“

 

3- Die Bedeutung von Rûh Al-Qudus (der Heilige Geist). Ist Dschibrîl Rûh Al-Qudus?

 

Dschibrîl  Frieden sei auf ihm ist in der Tat Rûh Al-Qudus. Al-Schinqîtî sagte: „Allâh sagte: ‚ …und stärkten ihn mit dem Heiligen Geist.‘ Er ist Dschibrîl, denn dies wird durch die Worte Allâhs bekräftigt: ‚…mit dem der vertrauenswürdige Geist herabgekommen ist.‘ (Sûra 26:193) Und ‚Da sandten Wir Unseren Geist zu ihr.‘ (Sûra 19:17).“

 

Diese Aussage wird durch die Überlieferung von Al-Buchârî und Muslim gestützt, in der Hassân ibn Thâbit Al-Ansârî zu Abû Huraira sagt: „Ich bitte dich um Allâhs Willen, hörtest du den Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagen: ‚O Hassân! Verteidige den Gesandten Allâhs. O Allâh! Stärke ihn mit dem Heiligen Geist.‘“ Abû Huraira sagte hierauf: „Ja.“

 

Demnach ist mit Rûh Al-Qudus Dschibrîl  Frieden sei auf ihm gemeint. At-Tabarî sagte in seinem Tafsîr Werk, dies sei die am ehesten richtige Auslegung.

 

4- Die Erschaffung der Engel

 

Die Engel sind Geschöpfe Allâhs, des Erhabenen. Er schuf sie aus Licht. Im Sahîh Werk Muslims heißt es in einer Überlieferung von ´Âischa  möge Allah mit ihr zufrieden sein, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Die Engel wurden aus Licht erschaffen.“ Er gab ihnen Flügel, mit denen sie fliegen können. Allâh, der Erhabene, sagt: „…Der die Engel zu Gesandten gemacht hat mit Flügeln, (je) zwei, drei und vier!“ (Sûra 35:1)

 

In einer authentischen Überlieferung in den zwei Sahîh Werken des Buchârî und des Muslim berichtet Ibn Mas´ûd  möge Allah mit ihm zufrieden sein, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sah, dass Dschibrîl sechshundert Flügel hatte.

 

Al-Minâwî sagte in Faidh Al-Qadîr: „Dass die Engel sterben, ist sowohl durch schariatische Belege als auch durch den Konsens der Gelehrten erwiesen. Ihre Seelen werden vom Engel des Todes entnommen. Einzig der Engel des Todes stirbt ohne einen Engel des Todes.“

 

Und Allâh weiß es am besten!

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen