Das wahre Wesen des Diesseits
Fatwâ-Nummer: 5903

  • Fatwâ-Datum:4-10-2017
  • Bewertung:

Frage

Ich bin ein Jugendlicher im Alter von 17 Jahren. Meine Ansicht ist, dass das Diesseits besser ist als das Jenseits – abgesehen davon, dass man Allâh den Erhabenen sehen wird. Ich sehe, wie die Menschen im Ramadân voller Demut sind und weinen, mir geht es aber nicht so. Ich bin zu faul, etwas für das Jenseits zu tun und gebe mich mit dem Diesseits ab. Könnten Sie mir die Sache bitte erklären?! Wie kann man im Inneren Liebe zum Jenseits und Abneigung gegen das Diesseits hervorrufen?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Zur Prüfung in diesem falschen und trügerischen diesseitigen Leben gehört es, dass sie den Menschen täuscht und durch einen dichten Schleier von Einwänden und Gelüsten davon abhält, das Jenseits zu sehen. Folglich versäumt er es, etwas dafür zu tun, und wendet sich voller Zufriedenheit und Wohlgefallen dem Diesseits zu. Wovon du betroffen bist, mein Bruder, ist etwas von dieser Art.

 

Aber welchen Vorzug und welche Besonderheit hat das Diesseits schon gegenüber dem Jenseits?! Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Hätte das Diesseits bei Allâh den Wert eines Mückenflügels, so hätte er einem Glaubensverweigerer keinen Schluck Wasser davon gegeben.“ (Überliefert von At-Tirmidhî und von diesem für authentisch erklärt).

 

Von Dschâbir ibn Abdullâh ist überliefert: „Allâhs Gesandter (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) kam an einem Markt vorbei. Er betrat ihn von einer Anhöhe her, während die Menschen ihn rechts und links begleiteten. Sodann kam er an einer verendeten Ziege mit mickrigen Ohren vorbei. Er ergriff sie und hielt sie am Ohr. Daraufhin fragte er: »Wer von euch möchte, dass sie für einen Dirham ihm gehört?« Da erwiderten sie: »Wir möchten gar nichts geben, damit sie uns gehört. Was sollen wir denn mit ihr?« Er fragte: »Möchtet ihr gerne, dass sie euch gehört?« Sie entgegneten: »Bei Allâh! Selbst wenn sie lebend wäre, so hätte sie einen Mangel, weil sie mickrige Ohren hat. Und sie ist auch noch tot?!« Da sagte er: »Also, bei Allâh! Das Diesseits ist wahrhaftig unbedeutender für Allâh als diese [Ziege] für euch!«“ (Überliefert von Muslim)

 

Wie kann man dann sagen, dass das Diesseits besser sei als das Jenseits? Wenn du sagst: „Wir dienen Allâh anbetend im Diesseits mit Fasten und Ähnlichem“, dann solltest du wissen, dass die Seele der Paradiesbewohner die Lobpreisung Allâhs ist. Und sie gedenken Allâhs des Erhabenen mit Danksagungen und Lobpreisungen. In diesem Sinne sagt Allâh der Erhabene, dass die Paradiesbewohner Folgendes sagen werden:

 

„[...] und ihr abschließender Ausruf ist: ‚(Alles) Lob gehört Allâh, dem Herrn der Weltenbewohner!‘“ (Sûra 10:10).

 

Er sagt ferner:

„[...] (Alles) Lob gehört Allâh, Der uns hierher geleitet hat! Wir hätten unmöglich die Rechtleitung gefunden, wenn uns Allâh nicht rechtgeleitet hätte...‘“ (Sûra 7:43).

 

Während sie also in den unvergänglichen Gnadengaben und in den umfassenden Paradiesgärten verweilen, befinden sie sich zugleich im Zustand der rituellen Handlungen.

 

Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs