Die Höhle Hir‚

Die Höhle Hir‚
  • Veröffentlicht:09.10.2011
  • Kategorie:Wahrzeichen
  • Bewertung:
5096 2034

Der Besuch der Höhle Hirâ ist eine enorme Ehre. Schließlich ist dies der Platz, an dem Allâh Seinen Propheten Muhammad  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken mit der Prophetenschaft ehrte.

 
Dort traf der Engel Gabriel  Frieden sei auf ihm , der Gesandte des Herrn der Welten, Muhammad  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und las ihm den Beginn der Sûra Al-Alaq vor: „Lies im Namen deines Herrn, Der erschaffen hat...“ (Sûra 96:1)
 
Die Höhle war ihm zuvor ein Platz der Anbetung und Annäherung an seinen majestätischen Herrn gewesen. Von Âischa, der Mutter der Gläubigen  möge Allah mit ihr zufrieden sein, ist in den beiden Sahîh-Werken überliefert, dass sie sagte: „Und er pflegte sich in die Höhle Hirâ zurückzuziehen und sich dort in der Anbetung zu üben.“
 
Die Höhle Hirâ befindet sich südöstlich der sakrosankten Moschee auf dem Berg Hirâ. Sie befindet sich links des Weges von Makka nach Minâ in einer Entfernung von 4,8 km von Makka in ca. 634 m Höhe. Die Bewohner Makkas nennen ihn den Berg des Lichts. Auf seinem Gipfel befindet sich die Höhle Hirâ. Sie besteht aus einer Öffnung in Richtung Süden, in der ungefähr neun Personen Platz nehmen können. Ihre Höhe entspricht der eines durchschnittlich großen Menschen.
 
Es ist darauf hinzuweisen, dass es islâmisch gesehen nicht erlaubt ist, die Höhle Hirâ zum Verrichten der Anbetung aufzusuchen. Der Prophet hatte seine Anbetung in ihr nämlich nur vor der Zeit der Prophetenschaft verrichtet. Die Gelehrten berichten, dass er  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nach seiner Ernennung zum Propheten nicht mehr zu ihr aufgestiegen ist, weder vor der Hidschra noch danach. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Anbetung in ihr nicht erlaubt ist. Das Gleiche gilt für den Besuch mit der Absicht ihres Vorzuges und Segens.

Verwandte Artikel

VorzŁge des Haddsch und der Umra