356 Artikel

  • Die Moschee der zwei Gebetsrichtungen

    Die Beziehung der Überschrift zu dem, was die ersten Muslime in der Vergangenheit erlebten, nämlich der Abänderung der Gebetsrichtung von Jerusalem in Richtung zur Harâm-Moschee Makkas, ist jedem bekannt. Diese Abänderung erfolgte nach der Offenbarung des folgenden Qurân-Verses: „Wir sehen ja dein Gesicht sich.. Weiter

  • Die Harâm-Moschee

    Die Harâm-Moschee besteht aus der Ka’ba und dem umliegenden Gebäude, das die Tawâf-Fläche (Fläche des Umlaufens der Ka´ba) und die für das Gebet bestimmten Plätze umschließt. Hierin sind alle späteren Ausbauten eingeschlossen. Diese Moschee liegt im Herzen des Tals namens „Ibrâhîm&l.. Weiter

  • Beschreibung der ´Umra

    Für denjenigen, der die ´Umra beabsichtigt, ist es wünschenswert den Ghusl (die Ganzkörperwaschung) zu verrichten, sich zu reinigen und seinen Körper, Kopf und Bart zu parfümieren, wenn er den Mîqât (Grenze der Pilgerweihe) erreicht. Der Ghusl für den Ihrâm (Pilgerweihe) ist eine Sunna für alle.. Weiter

  • Was ein Pilger vor dem Haddsch wissen sollte – Teil 1

    Rechtsinstrumentarium eines Haddschis Es besteht kein Zweifel daran, dass die ständige Sehnsucht der Herzen nach dem Haddsch das Ergebnis des Erhörens des Rufes Abrahams Frieden sei auf ihm seitens Allâhs des Erhabenen darstellt, und zwar in des Erhabenen Worten: „Und rufe unter den Menschen die Pilgerfahrt aus, so werden sie.. Weiter

  • Was ein Pilger vor dem Haddsch wissen sollte – Teil 2

    Der Haddsch als Gabe: Über den Haddsch als eine Gabe von einer Firma für die Arbeiter bei ihr oder von einigen Wohlhabenden für Arme sagt Dr. Nasr Farîd Wâsil, der ehemalige Mufti Ägyptens: „Die muslimischen Rechtsgelehrten verständigten sich darauf, dass ein zur Einhaltung religiöser Vorschriften Verpflichtete.. Weiter

  • Was ein Pilger vor dem Haddsch wissen sollte – Teil 3

    Man darf aus Geld, das harâm erworben wurde, den Haddsch nicht verrichten. Allerdings betrachten die Rechtsgelehrten den Haddsch aus dem Geld, das harâm ist, als rechtsgültig, wobei der Pflicht-Haddsch für einen entfällt und eine Sünde dabei vorliegt. In den Fatwas des Ägyptischen Fatwâ-Amtes heißt es:.. Weiter

  • Zum Îd-Fest deprimiert?

    Niedergeschlagenheit ist heute der Zeitgeist in allen Teilen der Welt. Jeder hat seine eigenen Gründe und Probleme, die ihn deprimieren und ihm ein niedriges Selbstwertgefühl geben. Wie kann man trotz Niedergeschlagenheit und Problemen Festfreude verspüren, während das Fest – das eines der schönsten Ereignisse für.. Weiter

  • Die Pilgerfahrt (der Haddsch) - Teil 2

    Da die Stammesführer den Streit untereinander nicht beilegen konnten, einigten sie sich darauf, den ersten Ankömmling über die Angelegenheit entscheiden zu lassen. Muhammad war der erste Ankömmling. Er entschloss sich dazu, den Stein auf ein Stück Stoff zu legen und bat die Streitenden, ihn so gemeinsam zu tragen und in einer.. Weiter

  • Die Pilgerfahrt (der Haddsch) - Teil 1

    Die letzte Elementarpflicht - und eine der besten islâmischen Institutionen - ist der Haddsch oder die Pilgerfahrt nach Makka. Das Vollziehen des Haddsch ist für jeden Muslim und jede Muslimin, der oder die mental, finanziell und körperlich dazu imstande ist, mindestens einmal im Leben Pflicht. Ein mündiger Muslim, der sich in einer.. Weiter

  • Denke oft an den Zerstörer aller irdischen Freuden!

    Du sitzt bequem auf dem Sofa, siehst dir gerade gemeinsam mit deiner Lieblingsperson deine Lieblingsshow im Fernsehen an. Ihr liegt gerührt in den Armen, obwohl du weißt, dass dies nicht sein sollte. Gemeinsam seht ihr euch die Serie „Keeping up with the Kardashians“ an, obwohl du weißt, dass ihr das nicht tun solltet. Dein.. Weiter

  • Warum wir nicht zum Haddsch gehen – Teil 1

    Jedes Jahr reisen Millionen von Menschen aus aller Welt zu Wasser, zu Lande und in der Luft nach Makka, um den vorgeschriebenen Haddsch zu verrichten. Wir kennen Freunde und Familienangehörige, die den Haddsch unternehmen, und wir stellen sicher, dass wir ihnen in der Moschee alles Gute wünschen oder sie sogar am Flughafen verabschieden. Manchmal.. Weiter

  • Al-Haddsch Al-Mabrûr – der fromm verrichtete Haddsch

    Das Wort mabrûr leitet sich vom Begriff birr – Frömmigkeit und Güte - ab. Nach einer Aussage Abû Hurairas möge Allah mit ihm zufrieden sein überlieferten Al-Buchârî und Muslim, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: ,,Zwei aufeinanderfolgende ´Umras.. Weiter

  • Wir erhören Deinen Ruf, Du hast keinen Teilhaber…

    Würden wir diese Religion mit nur einem Wort beschreiben wollen, so würden wir wohl sagen: Es ist die Religion des „Tauhîd“ (der alleinigen Verehrung Allâhs), denn das Fundament, auf dem diese Religion basiert, ist die Anbetung des einzigen Gottes und die Bekämpfung aller Formen der Vielgötterei, auf dass.. Weiter

  • Soziale Weisheiten des Haddsch

    Allâh erschuf die Menschen sehr verschieden: Es gibt die Reichen und die Armen, einige sind wohlhabend und hoch angesehen, während einige Andere bedürftig und elend sind und im Leben umherirren. Dies hat Allâh der Allweise so gemacht, damit die Menschen zusammenarbeiten und sich gegenseitig bei ihren Wünschen und Bedürfnissen.. Weiter

  • Wir erhoffen Allâhs Belohnung zur Haddsch-Zeit – Teil 2

    Beispiele für Verstöße gegen die Scharî'a Diese Verstöße unterscheiden sich. Einige von ihnen führen dazu, dass man Allâh dem Erhabenen etwas beigesellt. Und einige von ihnen sind ein Mittel zum Beigesellen. Und wieder andere gelten als Nachlässigkeit bei einigen Anbetungshandlungen und Fehler bei.. Weiter

Vorzüge des Haddsch und der Umra