34 Artikel

  • Regeln für den Haddsch: Bedingungen für Verpflichtung zum Haddsch

    Die Pflicht zum Haddsch ist eine der besten Anbetungshandlungen, die den Menschen näher zu Allâh dem Allmächtigen bringt. Sie wurde von Allâh auferlegt um Seine Religion zu vervollständigen. Allâh der Allmächtige schrieb ferner die Umra vor, was auch im ehrwürdigen Qurân nach der Pflicht der Haddsch erwähn.. Weiter

  • Der Qirân

    1. Der Pilger tritt in den Ihrâm-Zustand der Umra und des Haddsch zusammen ein. Er sagt: Labbaika Haddschan wa Umratan. (Hier bin ich zu Deinen Diensten für den Haddsch und die Umra.) Wenn er Makka erreicht, verrichtet er den Tawâf Al-Qudûm. Wenn er möchte, kann er darauf den Sa'î (Lauf zwischen As-Safâ.. Weiter

  • „Wenn ihr aber in Sicherheit seid...“

    Allâh der Erhabene sagt: „Wenn ihr aber in Sicherheit seid, dann obliegt demjenigen, der die Umra mit dem Haddsch durchführen möchte, an Opfertieren, was ihm leichtfällt.“ (Sûra 2:196). Nachdem der Makellose die Leistung erwähnt, die ein Pilger auf Grund eines Hinderungsgrundes zu erbringen hat, lässt.. Weiter

  • „Wenn ihr jedoch gehindert werdet, dann an Opfertieren, was euch leichtfällt.“

    Der Erhabene sagt: „Wenn ihr jedoch gehindert werdet, dannan Opfertieren, was euch leichtfällt.“ (Sûra 2:196) Dieser Satz folgt im Qurân auf folgenden Vers: „Vollzieht den Haddsch und die Umra für Allâh!“ Nachdem der Makellose den Vollzug des Haddsch und der Umra angeordnet hat, verdeutlicht.. Weiter

  • Versäumnis und Verhinderung im Haddsch

    Versäumnis Mit Versäumnis ist gemeint, dass man den Haddsch versäumt; dies trifft für den zu, der bis zum Morgengrauen des Opfertages weder tagsüber noch nachts in Arafa war. Dschâbir möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte nämlich: „Der Haddsch gilt erst dann als versäumt, wenn der Morgen des Versammlung.. Weiter

  • Haddsch: Zwischen Pflicht und Realität - Teil 2

    Die Pflicht zum Haddsch muss gemäß der authentischen Sunna des Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken verrichtet werden, einschließlich seiner Handlungen und Worte. Während die Pilger diese Riten verrichten, wird von ihnen verlangt sich die Vorfälle aus dem Leben der Propheten und Gesandten.. Weiter

  • Haddsch im Namen Anderer verrichten

    Die islâmische Scharî'a ist ein geradliniges und einfaches Gesetzsystem, in dem es keine Erschwerungen gibt. Es ist die Scharî'a der Mäßigung in allen Angelegenheiten. Die islâmische Scharî'a hat der Menschheit das gebracht, was deren diesseitige und jenseitige Angelegenheiten perfekt regelt, ohne Übermaß.. Weiter

  • Stellvertretung beim Haddsch

    Der Haddsch ist eine der besten Arten der Anbetungshandlungen und die größte an Belohnung. Es wurde überliefert, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Die Umra ist eine Sühne für die [zwischen dieser und der vorherigen 'Umra] begangenen Sünden. Und der fromm verrichtete.. Weiter

  • Haddsch: Zwischen Pflicht und Realität - Teil 1

    Die Menschenmengen der Monotheisten machen sich auf den Weg zu den sakrosankten Stätten, um die Pflicht des Haddsch entsprechend der Sunna des Vaters der Propheten und dem Vorbild der Monotheisten Ibrâhîm Frieden sei auf ihm zu erfüllen. Dies ist so, seit er den unvergänglichen Ruf in Antwort auf die Anweisung Allâhs.. Weiter

  • Wie sich ein Pilger in folgenden Fällen zu verhalten hat

    Werter Pilger, es kann vorkommen, dass sich während des Haddsch einiges ereignet, hinsichtlich dessen du wissen solltest, ob dein Haddsch gültig ist oder nicht. Du sollst unbedingt wissen, wie du dich am besten verhalten kannst, um das Verbotenebeim Haddsch zu vermeiden und um die Riten des Haddsch richtig durchzuführen, ohne dich unnötig.. Weiter

  • Versäumnis und Verhinderung

    Versäumnis Mit Versäumnis ist gemeint, dass man den Haddsch versäumt; dies trifft für den zu, der bis zum Morgengrauen des Opfertages weder tagsüber noch nachts in Arafa war. Dschâbir möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte nämlich: „Der Haddsch gilt erst dann als versäumt, wenn der Morgen des Versammlungst.. Weiter

  • Einschränkungen für Personen im Zustand des Ihrâm - Teil 1

    Beim Zustand des Ihrâm handelt es sich um einen Zustand, den jemand einnehmen muss, der die Absicht gefasst hat, eines der beiden heiligen Rituale, nämlich Haddsch oder 'Umra, zu vollziehen. Zur Einnahme dieses Zustandes gehört es zunächst rein äußerlich, die normale Kleidung abzulegen und diese durch die für den.. Weiter

  • Tue es, dich trifft kein Vorwurf!

    Die Anbetungshandlung des Haddsch unterscheidet sich hinsichtlich der Rechtsvorschriften von jeglichen Anbetungshandlungen: Es ist jedem bekannt, dass die absichtliche Versäumung eines Pflichtteils oder einer Elementarpflicht die Anbetungshandlung nichtig macht. Geht es aber um den Haddsch, dann sieht die Lage ganz anders aus. Versäumt.. Weiter

  • Haddsch-Konzessionen

    Menschen von Schwierigkeiten zu befreien und sie von Unheil fernzuhalten ist einer der Grundsätze der Scharî'a, es gibt hierfür viele Belege aus dem Qurân und der Sunna. Allâh der Allerhabene sagt: "...Allâh will für euch Erleichterung; Er will für euch nicht Erschwernis..." (Sûra 2:185), "All&a.. Weiter

  • Der Haddsch: Zu seiner Verpflichtung und Verwirklichung

    Die Massen der Monotheisten fahren immer noch zu den gesegneten Plätzen um der Haddsch-Verpflichtung nachzukommen, und zwar nach dem Beispiel von Abraham, dem Vater aller Propheten und dem Führer aller Monotheisten, seitdem er in Erfüllung Allâhs Aufforderung die Menschen dazu aufgerufen hat, worüber der Qurân sagt: "Und.. Weiter

Vorzüge des Haddsch und der Umra