Anreise zum Haddsch bei Wucherpreisen
Fatwâ-Nummer: 128878

  • Fatwâ-Datum:10-11-2009
  • Bewertung:

Frage

Lieber Bruder, es gibt eine Schwester, die dieses Thema über den Haddsch erklärt haben möchte. In unserer Heimat reisen manche Leute so, wie es vom Staat organisiert wird: Man muss mehrere Jahre warten.
Andere wiederum reisen über Reisebüros zum Haddsch, allerdings - im Vergleich zum anderen Angebot - zu Wucherpreisen. Manche meinten, dies sei Geldverschwendung, man müsse warten, bis man an die Reihe kommt, auch wenn es lange dauern sollte. Was sagt der Islâm dazu?

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Wenn die Person, die diese Wucherpreise bezahlt, dazu finanziell in der Lage ist und er dadurch niemandem Unrecht tut, so ist dies keine Sünde. Dies ist keine Verschwendung, ja man erhält sogar – mit Allâhs Erlaubnis – hohen Lohn dafür: Es steht fest, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zu `Âischa  möge Allah mit ihr zufrieden sein sagte: „Deine Belohnung richtet sich nach deinen Ausgaben.“ Der Wortlaut stammt von der Version Al-Buchârîs.

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs

Vorzüge des Haddsch und der Umra