Gemeinsames Sprechen der Talbiyya
Fatwâ-Nummer: 71218

  • Fatwâ-Datum:13-8-2017
  • Bewertung:

Frage

Wie lautet das Urteil über das gemeinsame Sprechen der Talbiyya (Labbaika Allâhumma labbaik...“) und des Takbîr („Allâhu Akbar/Allâh ist größer“?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

Wenn der fragende Bruder mit der gemeinsamen Talbiyya die Handlung mancher Haddsch-Pilger meint, die die Talbiyya gemeinsam sprechen oder dass einer die Talbiyya ruft und die anderen ihm darin folgen, so ist diesbezüglich nichts (im Qurân oder in der Sunna) überliefert.

Der Gelehrte Muhammad ibn Sâlih Al-Uthaimîn nennt dies im Werk Fiqh Al-Ibâdât einen der Fehler, die bei den rituellen Handlungen des Haddsch geschehen. Er schreibt: „Manche Haddsch-Pilger rufen die Talbiyya gemeinsam. Einer von ihnen geht vor, steht in ihrer Mitte oder läuft hinter ihnen und ruft die Talbiyya. Die übrigen sprechen ihm im Chor nach. Dies ist nicht von den Prophetengefährten  möge Allah mit ihnen zufrieden sein überliefert. Anas ibn Mâlik  möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte: »Wir waren beim Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) (beim Abschiedshaddsch). Manche riefen den Takbîr, manche den Tahlîl (Lâ Ilâha illa-llâh/Es gibt nichts Verehrungswürdiges außer Allâh) und andere die Talbiyya.« Somit sollte  jeder Muslim für sich die Talbiyya sprechen und sich dabei an niemanden binden.“

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Vorzüge des Haddsch und der Umra