199 Artikel

  • Usâma ibn Zaid - Der Beliebte, Sohn des Beliebten - Teil 2

    Abû Bakr übernahm das Kalifat nach dem Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) und war darauf bedacht, der Aufforderung des Gesandten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) nachzukommen. Umar sagte zu ihm: „Die Ansâr halten es für besser, wenn jemand die Armee.. Weiter

  • Die Prophetengefährten und der Qurân

    Die Gefährten des Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sind das Rückgrat der islâmischen Umma (Weltgemeinschaft). Sie lebten zusammen mit dem Propheten, hörten von ihm die Verse des Qurâns und begaben sich in die benachbarten Länder, um den Menschen ein Leben mit dem Qurân.. Weiter

  • Usâma ibn Zaid - Der Beliebte, Sohn des Beliebten - Teil 1

    Der edle Prophetengefährte Usâma ibn Zaid (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war der Sohn zweier edler Muslime, die den Islam bereits zu dessen Anfangszeit angenommen hatten. Sein Vater war Zaid ibn Hâritha und seine Mutter die ehrenwerte Umm Aiman, die den Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter

  • Umair ibn Wahb – Der zum Islâm Einladende – Teil 2

    So nahm Umair ibn Wahb den Islâm an und gehörte somit zu denjenigen, denen Allâh die Rechtleitung und das Licht gewährte. Umar ibn Al-Chattâb (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte von ihm, als er den Islâm angenommen hatte: „Bei Dem, in Dessen Hand meine Seele liegt, ich habe Umair mehr gehasst als ein.. Weiter

  • Umair ibn Wahb – Der zum Islâm Einladende – Teil 1

    Nun soll von Umair ibn Wahb (möge Allah mit ihm zufrieden sein) die Rede sein. Er war einer der Führer und Helden der Quraisch und er war äußerst scharfsinnig und in Angelegenheiten des Krieges sehr bewandert. In der Schlacht von Badr verlangten die Makkaner von ihm, die Anzahl und die Vorbereitungen der Muslime, die mit dem Gesandten.. Weiter

  • Safwân ibn Umaiyya - Der bereuende Standhafte

    Es handelt sich um Safwân ibn Umaiyya (möge Allah mit ihm zufrieden sein), einen der beredten Araber und einen der Edelleute der Quraisch in der vor-islâmischen Zeit der Ignoranz und Unwissenheit. Sein Vater Umaiyya ibn Chalaf wurde am Tag der Schlacht von Badr getötet, und ebenfalls sein Onkel väterlicherseits Ubaiyy ibn.. Weiter

  • Amr ibn Murra - Derjenige mit dem wahrhaftigen Traumgesicht

    Amr ibn Murra Al-Dschuhanî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war ein edler Prophetengefährte. Eines Tages in der vorislâmischen Zeit der Ignoranz zog Amr mit seinem Volk Banû Ghatafân zur Pilgerfahrt nach Makka. Als er in Makka war, träumte er von einem strahlenden Licht aus Richtung der Ka‘ba, das alles.. Weiter

  • Ibn Hazm - Teil 2

    Ein Gelehrter (Abû Abdullah Al Humaidî) sagte über Ibn Hazm: „Ibn Hazm meisterte Hadîth und Fiqh, er konnte die Regeln aus dem Qurân und der Sunna ableiten, er war in mehreren Wissensgebieten gut bewandert und er handelte nach seinem Wissen. In Klugheit, Gedächtniskraft, edler Art und Frömmigkeit haben wir.. Weiter

  • Ibn Hazm - Teil 1

    Mein Wunsch im Leben ist das Wissen, das ich unter den Leuten überall verbreite, und der Aufruf zu Qurân und Sunna, die die Menschen fast vergessen haben. O Faqîh (Gelehrter des islâmischen Rechts), dein Wunsch ist in Erfüllung gegangen, denn deine Gedanken und deine Bücher haben eine sehr hohe Stellung bei vielen.. Weiter

  • Uthmân ibn Math’űn - Der Erste, der auf dem Friedhof Al-Baqî begraben wurde

    Uthmân ibn Math’ûn (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war für seinen guten Charakter und seine Intelligenz bekannt. Er wurde in Makka geboren. Sein Vater war Math’ûn ibn Habîb ibn Wahb. Seine Mutter war Suchaila bint Al-Anbas. Man nannte ihn auch Abû As-Sâib. Er war der 14. Mann, der den Islâm.. Weiter

  • Abű Umâma Al-Bâhilî - Den Allâh gespeist und getränkt hat

    Als Abû Umâma Al-Bâhilî Sudaî ibn Adschlân (möge Allah mit ihm zufrieden sein) zum Islam übertrat, sandte ihn der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) zu seinem Stamm Bâhila, um sie zu Allâh dem Allmächtigen und Majestätischen einladend.. Weiter

  • Sâlim ibn Ma‘qil - Der mit der schönen Stimme

    Der edle Prophetengefährte Sâlim ibn Ma‘qil (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war in der vorislâmischen Zeit der Ignoranz ein Sklave von Abû Hudhaifa ibn Utba. Sie nahmen gemeinsam den Islâm an. Abû Hudhaifa adoptierte ihn und behandelte ihn wie seinen Sohn. Man nannte ihn Sâlim ibn Abû Hudhaifa... Weiter

  • Der Wahrhafte - Umair ibn Sa‘d

    Umair ibn Sa’d ibn Ubaid Al-Ansarî (möge Allah mit ihm zufrieden sein), der dem Gesandten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) den Treueid leistete, als er noch ein Junge war. Sein Vater ist der edle Gefährte Sa’d Al-Qâri (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Seitdem Umair den Islâm.. Weiter

  • Amr ibn Ma‘d Yakrib - Reiter der Araber

    Der edle Prophetengefährte Abû Thaur Amr ibn Ma‘d Yakrib Az-Zubaidî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war ein Dichter und Reiter. Er wurde durch seinen Mut und seine Reitkunst bekannt, bis er „Reiter der Araber“ genannt wurde. Er nahm an den Eroberungen von Großsyrien und dem Irak teil und fehlte nie in.. Weiter

  • Yűsuf ibn Taschfîn

    In der ersten Hälfte des fünften Jahrhunderts des islâmischen Mondkalenders versammelten sich einige Menschen im äußersten Maghreb (Tunesien, Algerien, Marokko, Libyen und Mauretanien) um einen Rechtsgelehrten namens Abdullâh ibn Yâsîn. Ihr Ziel war das Gebieten des Rechten und das Verbieten des Verwerflichen.. Weiter