136 Artikel

  • Leichtfertigkeit

    Begriffserklärung: Leichtfertigkeit ist das Gegenteil von Besonnenheit. Ihre Anzeichen sind schnelle Wut, Leichtsinn in den einfachsten Dingen und schnelles Bestrafen oder übles Schimpfen. Der Grund dafür ist zweifellos geringe bzw. fehlende Intelligenz. Die Leichtfertigkeit ist sowohl in weltlichen als auch in religiösen Dingen.. Weiter

  • Gründe der Zunahme des Imân: Streben nach Wissen - Teil 2

    Wie vermehrt sich nicht der Iman desjenigen, dem Allâh dadurch wohlgesonnen ist, dass Er ihn den Weg des Wissens über die Religion beschreiten lässt? Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Wem Allâh wohlgesonnen ist, den lässt Er die Religion besser verstehen.&ldquo.. Weiter

  • Gründe der Zunahme des Imân: Streben nach Wissen - Teil 1

    Zweifelsohne erhöhen das Streben nach Wissen und das Vorhandensein in dessen Versammlungen die Sanftheit und den Glauben des Herzens. Wie kann es nicht sein, wenn man durch das Wissen die Eigenschaften Allâhs kennt und zwischen dem Erlaubten und dem Verbotenen unterscheiden kann? Dadurch werden auch die Rangstufen erhöht. Allâh.. Weiter

  • Der Trugschluss beim Unterstellen

    Ein Exposé über einen der größten Zerstörer des Diskurses moderner Zeit „Uns wurde verboten nach Fehlern zu suchen. Wir können nur das Offenkundige zur Kenntnis nehmen.“ (Ibn Mas’ûd). Für diejenigen, die heutzutage Streitangelegenheiten erörtern, ist der Kontext möglicherweise.. Weiter

  • Kampf gegen drei Feinde

    Ibn Al-Qayyim (Allah erbarme sich seiner) sagt im Vorwort seines Werkes Al-Wâbil As-Sayyib: „Wahrhaftig! Allâh der Hocherhabene erschafft diesen Menschen, wählt ihn unter den anderen Geschöpfen, macht sein Herz zum Gegenstand Seiner Schätze an Glauben, Monotheismus, Aufrichtigkeit, Zuneigung, Scham, Verherrlichung und.. Weiter

  • Die Moscheen: Oasen des Wissens – Teil 2

    Eines Tages begab sich Abû Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) nach dem Ableben des Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) auf den Markt und sah, wie die Leute dort kaufen und verkaufen. Da rief er laut: „Das Erbe des Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter

  • Die Moscheen: Oasen des Wissens – Teil 1

    Die Moscheen sind die Häuser Allâhs des Hocherhabenen. Sie sind die rituell reinsten Stellen auf der Erde und die von Allah dem Erhabenen am meisten geliebten. Allâh der Erhabene ehrt sie, indem Er sie Sein Eigen nennt und sagt: „(Solche Lampen gibt es) in Häusern, für die Allâh erlaubt hat, dass sie errichtet.. Weiter

  • Eine von einer Rose erteilte Lehre

    Rosen waren schon immer meine Lieblingsblumen. Es berührt mich immer wieder, wie perfekt sie sind – zwar nur einen Moment lang, doch in diesem und den darauf folgenden Momenten erteilten mir Rosen eine Lehre von unschätzbarem Wert. Ich meine damit keine Lehre in Botanik oder Gartenbaukunst. Ich meine eine Lehre im Leben. Was geschieht.. Weiter

  • Anzeichen für Annahme guter Taten - Teil 2

    5. Die Liebe zur Gehorsamkeit und die Abscheu vor Sünde: Ein Zeichen der Annahme ist, dass Allâh dir die Liebe zur Gehorsamkeit in dein Herz legt. Dann liebst du sie, sehnst dich nach ihr und findest in ihr Ruhe. Der Erhabene sagt: „(Es sind) diejenigen, die glauben und deren Herzen im Gedenken Allâhs Ruhe finden. Sicherlich,.. Weiter

  • Anzeichen für Annahme guter Taten - Teil 1

    Aller Lobpreis gebührt Allâh, und möge Er den Gesandten Allâhs sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken! Nach jeder guten Tat und jeder Anbetungshandlung, seien es nun Umra (Pilgerfahrt mit geringeren Riten als Haddsch), Haddsch, Fasten, Gebet, Almosen oder eine andere fromme Handlung,.. Weiter

  • Lügen: Islâmische Sichtweise

    Was bedeutet Lügen? Lügen ist das komplette Gegenteil von Wahrheit. Demnach ist alles, was unwahr und wissentlich beabsichtigt ist, einen anderen Menschen in die Irre zu führen, eine Lüge. So kann eine Lüge irgendetwas Ausgesprochenes oder Geschriebenes sein, das völlig oder teilweise haltlos, irreal, erfunden, verfälscht.. Weiter

  • Die Absicht ist die Grundlage jeder Handlung

    Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Die Taten richten sich nur nach den Absichten und für jedem steht nur zu, was er beabsichtigte! Derjenige, dessen Hidschra also zu Allâh und Seinem Gesandten war, dessen Hidschra war zu Allâh und Seinem Gesandten. Und derjenige,.. Weiter

  • Gefangenschaft des Körpers, Befreiung der Seele - Teil 2

    Ibn Taimiyas tiefe Erkenntnis und tiefes Verständnis sind der Grund dafür, dass der Islâm ihn davon befreite, sich über irgendein Unheil oder Hemmnis zu beschweren, und es ihm ermöglichte, seine Fassung und Freude nicht zu verlieren. Er betrachtete das Gefängnis außerdem als Segen, der es ihm ermöglichte, sich.. Weiter

  • Gefangenschaft des Körpers, Befreiung der Seele - Teil 1

    Warum der Islâm die Seelen von Gefangenen befreien kann: Lehren aus dem Leben von Ahmad ibn Taimiya „Wie viele von uns sind in der Lage, ihre Gelüste zu überwinden und der Versuchung des Sündigens zu widerstehen? Wie viele von uns senken den Blick, wenn sie etwas ansehen, was sie nicht ansehen sollten? Der wahre Häftling.. Weiter

  • Das Gefäß leeren

    Bevor man irgendein Gefäß füllen kann, muss man es zunächst leeren. Das Herz ist ein Gefäß. Und wie jedes andere Gefäß, muss das Herz auch geleert werden – bevor es gefüllt werden kann. Man sollte niemals darauf hoffen, das Herz mit Allâh füllen zu können, solange das Gefäß.. Weiter