Rache verträgt sich nicht mit Edelmut – Teil 1

Von Âischa, der Mutter der Gläubigen (möge Allâh mit ihr zufrieden sein), wird berichtet:...

Weiter

Der Magen: Das schlimmste Gefäß

Die prophetische Lehre enthält Umgangsformen für Muslime in Bezug auf Essen und Trinken. Diese Umgangsformen...

Weiter

Ihtisâb: Handel der Aufrichtigen – Teil 2

1. Ihtisâb bedeutet, in der Hoffnung auf Allâhs Belohnung Leid und Elend zu ertragen: Allâh...

Weiter

Artikel

Fatwâs

Bücher

Multimedia

Ghusl beim Dschanâba-Zustand: Eintauchen in ein Wasserbecken?

Ich habe gelesen, dass es für jemanden im Dschanâba-Zustand nicht zulässig sei, dass er mit seinem Körper in ein geschlossenes Becken eintaucht. Ist das korrekt und was wären die Beurteilung und eine eventuelle Sühneleistung?.. Weiter

Artikel

Rechte im Islâm

Alles Lob gebührt Allâh, dem Herrn der Welten. Segen und Frieden auf dem, den Er als Barmherzigkeit für alle Welten entsandt hat, und auch auf seiner Familie, seinen Gefährten und seinen Nachfolgern und allen, die ihnen im Guten nachfolgen bis zum Tag der Abrechnung. Wir Muslime sind eine Gemeinschaft, die Allâh durch den... Weiter

Die Erleichterung ist Ziel der Scharîa – Teil 1

Es ist allen Muslimen auf der ganzen Welt bekannt, dass der Islâm eine Religion der Erleichterung und der Behaglichkeit ist. Im Islâm sind religiöse Aufgaben den Fähigkeiten des Muslims angemessen, und in den Vorschriften Allâhs des Allmächtigen ist kein Raum für unerträgliche Belastungen. Tatsächlich... Weiter

Die Erleichterung ist Ziel der Scharîa – Teil 2

In seiner Auslegung des obigen Verses sagte Al-Hâfith Ibn Kathîr (Allâh erbarme sich seiner): „Allâh will für euch Erleichterung (…): Er gewährte euch ein Zugeständnis, das Fasten bei Krankheit und auf Reisen zu unterbrechen, während es demjenigen obliegt, der gesund ist und nicht reist; und das... Weiter